1. NRW
  2. Sprockhövel

Corona-Gesamtzahl im Ennepe-Ruhr-Kreis reißt die 1000er Marke

Kreis vermeldet elf neue Fälle – aktuell infiziert sind 118 Personen : Corona-Gesamtzahl reißt 1000er Marke

Der Großteil gilt inzwischen wieder als genesen. Für das Gesundheitsamt gibt es dennoch bei der Kontaktverfolgung viel zu tun.

Die Gesamtzahl aller bestätigten Corona-Fälle im Ennepe-Ruhr-Kreis hat am Dienstagmorgen, 9 Uhr, erstmals die 1000 überschritten. Laut Gesundheitsamt gibt es 1004 bestätigte Fälle, von denen 870 inzwischen jedoch als genesen gelten. Die Zahl der Infektionen ist damit innerhalb der vergangenen 24 Stunden um elf gestiegen.

Die SiebenTage-Inzidenz, also die Zahl der Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen, liegt im Kreisgebiet bei 22,18 (Vortag 20,33). In den Krankenhäusern im Kreisgebiet sind derzeit zwei Patienten mit Corona-Infektion in stationärer Behandlung. Einer von beiden wird intensivmedizinisch betreut und beatmet. 16 Menschen aus der Region sind bislang an oder mit dem Coronavirus gestorben. Sie stammen aus Ennepetal (3), Gevelsberg (4), Hattingen (2), Schwelm (2), Sprockhövel (1), Wetter (2) und Witten (2). Für die bestätigten Fälle sowie für begründete Verdachtsfälle ist häusliche Quarantäne angeordnet. Insgesamt gilt diese Vorgabe für 792 Bewohner im Ennepe-Ruhr-Kreis.

Verschiedene Schulen
fallen in die neue Prüfung

Positive Corona-Tests bei Kindern und Jugendlichen, die ihre Schulen bis zum Beginn der Herbstferien besucht haben, führen dazu, dass das Gesundheitsamt auch jetzt noch Kontaktpersonen im Schulumfeld ermitteln, kategorisieren und Tests anordnen muss. Betroffen sind die Hardenstein-Gesamtschule und das Ruhr-Gymnasium in Witten, die Realschule Grünstraße in Hattingen sowie die Friedrich-Harkort-Schule in Herdecke.

Zudem sind einzelne Kinder oder Erzieher aus Kindertageseinrichtungen im Kreisgebiet positiv auf das Coronavirus getestet worden, mit Konsequenzen für ihre Kontaktpersonen. Aktuell ermittelt das Gesundheitsamt in der Kita Fröbelhaus in Wetter und in der Kita St. Jakobus in Breckerfeld.

Neue positive Fälle gibt es auch im Seniorenheim Kirchende in Herdecke, im Haus Curanum am Ochsenkamp in Schwelm sowie im Helios Klinikum in Schwelm.

An der VHS Witten ist eine Klasse getestet worden, nachdem ein positiver Fall bekannt geworden war. Die Ergebnisse liegen vor: Eine weitere Person hat sich mit dem Virus infiziert, sie befindet sich bereits in Quarantäne. Bei allen weiteren Kontaktpersonen sind die Tests negativ ausgefallen.