NRW: So wird das Wetter an Karneval - die Aussichten für Düsseldorf, Köln und den Rest von NRW

NRW: So wird das Wetter an Karneval - die Aussichten für Düsseldorf, Köln und den Rest von NRW

Düsseldorf/Köln. Mit Sonne und blauem Himmel hatten die Jecken in Nordrhein-Westfalen den perfekten Start in das Karnevalswochenende. Das Wetter an Altweiber hätte nicht besser seien können: zwar zeigte das Thermometer frostige Temperaturen kurz über null, das störte die Narren aber kaum.

So geht es die nächsten Tage weiter:

Mit vielen Wolken und sogar vereinzeltem Schneefall muss am Samstagmorgen gerechnet werden, so die Vorhersage des Deutschen Wetterdienstes. Die Temperaturen sind da noch um den Gefrierpunkt. Zum Nachmittag hin lockern sich die Wolken dann aber doch noch auf und man darf sich sogar auf ein bisschen Sonne freuen. Dann sind es auch um die 5 Grad, nur im Rothaargebirge wird bei -2 Grad gezittert. Der Karneval in Düsseldorf beginnt also mit leichtem Schnee. Während es dort am Nachmittag dann aufklaren dürfte müssen die Kölner später mit Regen rechnen.

Der Sonntagmorgen sieht dann wieder sehr ungemütlich aus. Schauer und Schnee werden sich bei Temperaturen um die 1 Grad abwechseln. Windböen aus westlicher Richtung machen das Ganze zu einem wenig einladenden Vormittag. Ein bisschen wärmer wird es später am Tag aber nass bleibt es trotzdem. Eine kleine Aufmunterung, vor allem für die Düsseldorfer aber auch für die jecken im linksrheinischen Gebiet, könnten dabei die vereinzelten Sonnenstrahlen bieten.

Und wie sieht es am Rosenmontag aus? Immer noch kalt? Ja. Aber laut der Vorhersage des Deutschen Wetterdienstes ist es nicht mehr ganz so nass. Ganz ohne Schnee oder Schneeregen kommt der Nordosten von NRW leider nicht aus, insgesamt zeigt sich dann aber doch öfter mal die Sonne. Mit frostigen -1 Grad startet der Tag, dann können die Temperaturen auf bis zu 5 Grad klettern. Die Karnevalshochburgen um den Rhein dürften sich nachmittags aber über einige Sonnenstunden freuen.

Mehr von Westdeutsche Zeitung