So schützen sie sich vor Taschendiebstählen auf dem Weihnachtsmarkt

Polizei gibt Tipps: Taschendiebe auf Weihnachtsmärkten - Das sind die Tricks und so schützen sie sich

Die Polizei erwartet mit dem Start der Weihnachtsmärkte nochmal einen Anstieg der Taschendiebstähle in NRW. Wie die beliebtesten Tricks der Diebe aussehen und wie sie schlimmeres verhindern können.

Die Weihnachtsmarkt-Saison steht vor der Tür und erfahrungsgemäß steigt die Zahl der Taschendiebstahlsdelikte laut Polizei dann nochmal an. Die Täter nutzen das Gedränge um mit unterschiedlichsten Tricks unbemerkt in Jacken- und Handtaschen ihrer Opfer zu greifen.

Aus diesen Grund gibt die Polizei Tipps heraus, wie man sich am besten vor Taschendiebstählen auf einem Weihnachtsmarkt schützen kann.

5 Tipps der Polizei

- Nehmen Sie nur so viel Bargeld mit, wie Sie tatsächlich benötigen.

- Tragen Sie Geld und Zahlungskarten sowie Papiere und andere Wertgegenstände immer in verschiedenen verschlossenen Innentaschen der Kleidung möglichst dicht am Körper.

- Tragen Sie Ihre Hand- oder Umhängetasche immer mit der Verschlussseite zum Körper und halten Sie sie stets geschlossen.

- Lassen Sie Ihre Tasche oder Jacke niemals unbeaufsichtigt.

- Achten Sie in einem Menschengedränge verstärkt auf Ihre Wertsachen.

Wie Sie sich am besten vor Diebstahl in der Rheinbahn schützen, erfahren Sie hier.

Foto: Polizei Rhein-Kreis Neuss

Die Polizei hat ebenfalls eine Infografik veröffentlicht, in der sie die beliebtesten Tricks der Diebe erklärt und auch darauf hinweist, welche Kosten auf die Opfer von Taschendiebstählen zukommen kann.

(red)
Mehr von Westdeutsche Zeitung