1. NRW

SGU verjüngt ihre Mannschaft

Fußball : Schon elf Neuzugänge bei der SGU

Trainer Deniz Top will mangelnde Erfahrung mit Leidenschaft ausgleichen.

Bei der SG Unterrath steht zur neuen Saison ein Umbruch bevor: Nachdem der Fußball-Landesligist mit Deniz Top kürzlich einen neuen Trainer für den nach Essen wechselnden Suat Tokat präsentierte, gaben die Düsseldorfer nun auch gleich eine ganze Reihe an Zugängen bekannt.

Mit dem Abwehrspieler Philipp Younes (vom ASV Tiefenbroich) stand bereits eine Verpflichtung fest. Hinzu kommt nun unter anderem ein Trio vom MSV Düsseldorf: Salim El Fahmi (Sturm), Ilias El Joudi und Zakaria Abdoun (beide Mittelfeld) wechseln von Eller nach Unterrath.

Darüber hinaus verstärkt sich die SGU mit Manuel Dominguez Gea (zuletzt SSV Erkrath), Enes Aktas (Heiligenhaus), Mohammed Faiz (alle Abwehr/Genc Osman Duisburg), Hayato Yakumaru (Sparta Bilk), Hristijan Karanfilovski (ASV Mettmann), Abdul Baki Aydin (alle Mittelfeld/zuletzt vereinslos) und Ahmed Annachat (Sturm/Duisburg 08).

Mangelnde Erfahrung durch Leidenschaft ausgleichen

„Aus dem aktuellen Kader werden uns noch 13 oder 14 Spieler erhalten bleiben. Mit den Neuen haben wir auf allen Positionen adäquaten Ersatz gefunden“, sagt der neue Coach Deniz Top. „Alle Neuen verfügen über Erfahrung in der Landesliga.“ Mit Blick auf sein neuformiertes Team mutmaßt der Trainer: „Es wird eine junge Mannschaft. An manchen Punkten wird es mal an Erfahrung fehlen, aber das werden wir mit Leidenschaft ausgleichen.“ Mit Vitaliy Golik und dem Zugang Dominguez Gea verfügt die SGU nur über zwei Spieler jenseits der 30 Jahre. „Das muss der Qualität aber keinen Abbruch tun“, urteilt Top.

Die Kaderplanung sei zwar „grundsätzlich abgeschlossen“, dennoch halte man Ausschau nach einem weiteren erfahrenen Spieler, der in entscheidenden und hektischen Momenten die notwendige Ruhe auf dem Platz ausstrahle.

Spieler aus der A-Jugend sollen herangeführt werden

Zu den 13 bis 14 verbleibenden Spielern und den bislang elf Neuen sollen zum Beginn der Vorbereitung noch vier oder fünf Spieler aus der eigenen A-Jugend kommen. „Wir wollen sie nach und nach heranführen“, skizziert Top seinen Plan.

Der Kader wird nach jetzigem Stand in der Vorbereitung fast 30 Spieler umfassen, soll zum Saisonstart nach den Trainingseindrücken jedoch noch weiter verschlankt werden. Mit Sven van Beuningen wird auch ein neuer Co-Trainer zur SG Unterrath kommen. Der 31-Jährige war zuletzt bei Sparta Bilk aktiv. „Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit mit ihm“, sagt Top.

Den Trainingsstart plant der neue Coach derzeit für Anfang Juli. Nach der langen Wettkampfpause seit Oktober seien acht statt der üblichen sechs Wochen Vorbereitungszeit notwendig, auch um Verletzungen zu vermeiden. Für eine genauere Planung sind dem Trainer jedoch noch die Hände gebunden, solang nicht feststeht, wann die neue Landesliga-Saison starten kann.

Verlassen werden den Verein derweil unter anderem Christian Schuh und Emre Tokat. Schuh folgt seinem Trainer Suat Tokat zu Schwarz-Weiß Essen in die Oberliga, Emre Tokat wechselt zum Stadt- und Ligarivalen Rather SV. „Emre hat sich, trotz anderer Angebote, für die reizvolle Aufgabe in Rath entschieden“, bestätigt der sportliche Leiter des RSV, Peter Korn, „Er wird uns mit seiner Erfahrung und Spielintelligenz weiterhelfen.“