1. NRW

SG Unterrath klagt über harte Strafen

Fußball : SGU nach hartem Urteil fassungslos

Unterraths Fußballer wollen gegen Urteil des Kreissportgerichts vorgehen.

(dm) Fassungslos nahmen die Verantwortlichen der SG Unterrath das Urteil des Kreissportgerichts Düsseldorf zur Kenntnis: Gegen den Fußball-Landesligisten wurden harte Strafen verhängt nach dem Abbruch des Kreispokal-Halbfinals vor rund zwei Wochen gegen den FC Büderich. Zunächst einmal habe das Gericht festgestellt, dass beide Teams zu gleichen Teilen für den Spielabbruch verantwortlich gewesen seien, berichtete der sportliche Leiter der SGU, Vilson Gegic. Beide Teams seien als Verlierer gewertet worden, womit der SGU zudem die Chance des Einzugs in den Verbandspokal genommen wird. Nutznießer ist der MSV Düsseldorf, der nun auf jeden Fall für den Verbandspokal qualifiziert ist. „Wir hatten beantragt, dass das Spiel für uns gewertet wird“, zeigte sich Gegic nach dem Urteil entgeistert. Die SGU habe immerhin geführt und der Abbruch sei durch einen Büdericher Funktionär verursacht worden. Dieser Teammanager habe wiederum nur eine Geldstrafe von 200 Euro erhalten.

Noch viel härter trifft die SGU jedoch die Reihe an persönlichen Strafen, die das Gericht gegen ein Quartett aussprach: Der Kapitän Fatih Duran wurde ebenso für vier Pflichtspiele gesperrt wie mit Baris Atas ein weiterer Führungsspieler. Der Torhüter Jawad Bouhraou muss gar acht Pflichtspiele zuschauen. Am härtesten traf es jedoch Augusto Menezes-Lohmann, der gleich für neun Monate und damit die gesamte kommende Saison gesperrt wurde. Vilson Gegic ärgert sich darüber: „Bis auf die Strafe gegen Fatih kann ich mit den Sperren leben, es ist jedoch absolut nicht nachvollziehbar, warum Fatih für vier Spiele gesperrt wird“, stellte sich der sportliche Leiter vor seinen Kapitän.

Büdericher Spieler, die am Handgemenge ebenfalls teilgenommen hätten, seien im Spielbericht des Schiedsrichters nicht erwähnt worden, sondern ausschließlich Akteure der SGU. Gegic kündigte an, das Urteil des Kreissportgerichts juristisch überprüfen zu wollen.

Im Testspiel beim klassentieferen TSV Eller kamen die Unterrather derweil am Sonntag nicht über ein 1:1 (0:0) hinaus. Der Rather SV entschied das Testspielderby gegen den DSC 99 mit 3:2 (2:0) für sich. Alle drei Tore erzielte Ibrahim Dogan. Für den DSC trafen Daniel Lünemann und Engincan Yildiz.