1. NRW

SG Langenfeld empfängt in der Regionalliga Nordrhein BTB Aachen

Handball : Die SGL muss nach lockerem Pokalsieg einen Gang hochschalten

Gegner der Langenfelder Regionalliga-Handballer ist am Samstag BTB Aachen. Die SG Ratingen spielt beim Aufsteiger HC Weiden.

Es wird Trainingseinheiten bei der SG Langenfeld geben, in denen die Regionalliga-Handballer mehr gefordert werden als bei ihrem Achtelfinalspiel des HVN-Pokals unter der Woche daheim gegen den Haaner TV: Mit 39:10 setzte sich die SGL um Coach Markus Becker ganz locker gegen den Tabellenzweiten der Landesliga durch. Becker sagte: „Ich fand gut, dass wir es bis zum Ende so konzentriert durchgezogen haben. Wir hatten eine Phase, in der wir ein paar Pässe weggeworfen haben, aber bei dem Ergebnis ist das auch nicht wichtig. Ansonsten kann ich da nicht viel zu sagen, dazu war das Spiel zu eindeutig und der Klassenunterschied zu groß.“

Das wird sich am Samstag in beiden Fällen ändern, wenn die Langenfelder in der Regionalliga BTB Aachen empfangen. Während die SGL am vergangenen Wochenende ihren ersten Punkt der neuen Saison holte, waren die Aachener noch erfolgreicher: Sie feierten ihren ersten Sieg in dieser Spielzeit, und der war mit dem 37:24 gegen Remscheid dann auch noch mehr als deutlich. Kein Wunder, dass Becker vor dem Kontrahenten, der zwei Plätze besser als der Zwölfte aus Langenfeld steht, warnt: „BTB ist für mich eine sehr, sehr starke Mannschaft, die sich Jahr für Jahr etwas unter Wert verkauft.“ Fehlen werden bei der SGL der verletzte Kreisläufer Nils Raschke (mit dem Fuß umgeknickt) und Christian Pagel (noch nicht fit genug für Nordrheinliga).

Die SG Ratingen hat einen
neuen Mannschaftskapitän

Kai Funke ist nicht mehr Kapitän der SG Ratingen. Nicht, dass sich die Regionalliga-Handballer gegen den Kreisläufer ausgesprochen hätten, vielmehr war es sein eigener Wunsch, das Amt abzugeben. „Es ist schon viel Aufwand und bringt neben dem Platz viel Verantwortung und Zeit für Gespräche mit den Trainern und Mitspielern mit sich“, sagt Funke, der Fachbereichsleiter Soziales beim SG-Trägerverein Interaktiv ist und am 16. Oktober heiraten wird. Der Kreisläufer bleibt natürlich Führungsspieler der SG, sein Nachfolger ist Alexander Oelze, mit nun 42 Treffern aus drei Spielen der absolute Top-Scorer seines Teams. Oelze führte seine Ratinger bereits im Derby gegen die SG Langenfeld als Kapitän auf die Platte.

Die Ratinger, die in die Dritte Liga aufsteigen wollen, wollen die ersten Auswärtspunkte in dieser Saison einfahren. Am heutigen Samstag (17.30 Uhr) gastieren sie beim HC Weiden, dem Oberliga-Aufsteiger. ame