Schwerte: Sexuelle Belästigung im Altersheim - Polizei fahndet mit Foto

NRW-weite Fahndung : Vorfall in Altenheim: Mann soll als „Pfleger“ Seniorinnen belästigt haben

Ein Mann soll sich als Pfleger ausgegeben haben, um in einem Altenheim mehrere Seniorinnen zu belästigen. Nun fahndet die Polizei NRW-weit mit Phantombild nach dem Verdächtigen.

Ein Mann soll in einem Altersheim in Schwerte mehrere Seniorinnen belästigt haben. Der Mann hatte laut Angaben der Polizei eine Pflegeeinrichtung in den Morgenstunden betreten und mehrere Bewohnerinnen aufgesucht. Er habe dabei den Eindruck eines Pflegers vermittelt, der die Frauen angeblich waschen wollte, teilte die Polizei mit, die nun mit einem Phantombild nach dem Verdächtigen sucht.

Eine Frau wollte er in der Dusche massieren

Eine Frau habe er in einer Dusche gewaschen. Als der Tatverdächtige anfing sie zu massieren, habe sie den Mann aus ihrem Zimmer geschickt.

Eine andere Bewohnerin habe „nur aufgrund mehrerer energischer Ansagen einen Übergriff in ihrer Räumlichkeit verhindern“ können, heißt es im Bericht der Beamten.

Pflegekraft entdeckt Verdächtigen in Badezimmer

Im Zimmer einer bettlägerigen Seniorin wurde der Mann durch eine Pflegekraft entdeckt, die festgestellt hatte, dass die Zimmertür abgeschlossen war. Die Bewohnerin sei mit heruntergezogener Vorlage im Bett vorgefunden worden, aus dem Badezimmer seien Geräusche zu hören gewesen sein. Beim Nachschauen sei die Pflegekraft von dem Mann zur Seite gedrückt worden. Er habe gesagt: „Will gehen, will gehen“ und die Station verlassen. „Hinweise auf eine Vergewaltigung haben sich in den anschließenden Untersuchungen nicht ergeben“, teilte die Polizei mit.

Der Mann konnte daraufhin nicht mehr gefunden werden und wird nun im Rahmen einer NRW-weiten Fahndung gesucht. Wer Angaben zu dem Mann machen kann, kann sich unter der Rufnummer 02304 921 3320 bei der Polizei in Schwerte melden.

Mehr von Westdeutsche Zeitung