Ausstellung Schwelm: Auch im Alter können Menschen voller Lebensfreude bleiben

Schwelm · Bis 19. März zeigt das Haus Martfeld die interaktive Ausstellung „Was heißt schon alt?“

Die Ausstellung basiert auf einem Fotowettbewerb zu verschiedenen Aspekten des Alters.

Die Ausstellung basiert auf einem Fotowettbewerb zu verschiedenen Aspekten des Alters.

Foto: Caroline Büsgen

Unter dem Titel „Was heißt schon alt?“ ist im Haus Martfeld eine Ausstellung eröffnet worden, die sich von den Kunstausstellungen unterscheidet, für die die gute Stube Schwelms sonst einen stilvollen Rahmen bietet. Die Wanderausstellung wurde vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend konzipiert. Die Leiterin von Haus Martfeld, Bärbel Jäger, brachte die Besonderheit der Ausstellung in ihrer Begrüßung auf den Punkt. Es handele sich nicht um eine Kunstausstellung im klassischen Sinn: „Sie lebt von der Glaubwürdigkeit der Darstellung, berührt emotional und schärft die Wahrnehmung.“