1. NRW

Schulministerium legt Termine für zentrale Abiturprüfungen in NRW fest

Abschlussprüfungen : Schulministerium legt neue Termine für zentrale Abiturprüfungen in NRW fest

Das Schulministerium in NRW hat sich auf die genauen Termine für das diesjährige Abitur und die Zentralen Abschlussprüfungen festgelegt - unter Vorbehalt.

Das Abitur wird in NRW wegen der Corona-Pandemie um drei Wochen nach hinten verschoben. Das hatte das Schulministerium nach längerer Beratung entschieden. Die neuen Termine für das Abitur und die zentralen Abschlussprüfungen stehen nun fest.

Die schriftlichen Abiturprüfungen für insgesamt rund 78.000 Schülerinnen und Schüler an Gymnasien, Gesamtschulen, Weiterbildungskollegs und Waldorf-Schulen beginnen am 12. Mai und enden am 25. Mai. Die Nachschreibetermine liegen zwischen dem 26. Mai und dem 9. Juni. Die mündlichen Prüfungen finden ab dem 26. Mai statt.

An den Beruflichen Gymnasien der Berufskollegs beginnen die schriftlichen Prüfungen für rund 10.000 Schülerinnen und Schüler ebenfalls am 12. Mai. Die letzte Prüfung wird am 26. Mai geschrieben. Ab dem 28. Mai finden hier die mündlichen Prüfungen statt - Nachschreibetermine beginnen ab dem 5. Juni.

Die Zentralen Prüfungen für rund 100.000 Schülerinnen und Schüler der Klasse 10, die zu Haupt-, Real-, Sekundar- und Gesamtschulen, an bestehenden G9-Gymnasien, Weiterbildungskollegs, in den Schulversuchen Primus- und Gemeinschaftsschulen sowie an Förderschulen und Waldorf-Schulen gehen, beginnen die ersten Prüfungen am 12. Mai. Die letzte Prüfung wird am 19. Mai geschrieben. Die Nachschreibetermine sind vom 22. bis 27. Mai. Die mündlichen Prüfungen finden vom 15. Juni bis 23. Juni statt.

Das Schulministerium stellt klar, dass diese Termine nur unter der Voraussetzung einer rechtzeitigen Wiederaufnahme eines geregelten Unterrichts- und Schulbetriebs eingehalten werden können. Die Liste mit allen einzelnen Prüfungsterminen finden Sie hier im Bildungsportal des Schulministeriums.

(red)