1. NRW

Schulministerin Gebauer erteilt „Freischuss“ bei Abi-Prüfungen eine Absage

Schule in NRW : Schulministerin Gebauer erteilt „Freischuss“ bei Abi-Prüfungen eine Absage

Nordrhein-Westfalens Schulministerin Yvonne Gebauer (FDP) hat Forderungen der SPD-Opposition nach einem „Freischuss“ für Abiturprüfungen in diesem Jahr eine Absage erteilt. Die Begründung ist simpel.

Alle Bundesländer hätten sich in der vergangenen Woche darauf verständigt, Abschlüsse auch in diesem Corona-Jahr auf Basis von Prüfungen zu vergeben, sagte Gebauer am Dienstag in Düsseldorf.

„Wenn ein Land davon abweicht, könnte es die Abiturientinnen und Abiturienten in eine bedrohliche Lage bringen“, warnte die FDP-Politikerin. Es bestünde die Gefahr, dass das Abitur dann nicht bundesweit anerkannt werde „und der Ruf des NRW-Abiturs wäre auf Jahre beschädigt“. Wer ständig von „Freischüssen“ oder „Kurz-Schuljahren“ spreche, befeuere Debatten über minderwertige Abschlüsse, mahnte Gebauer.

Ob Schüler in diesem Schuljahr sitzenbleiben können, werde noch mit den Verbänden besprochen.

(dpa)