1. NRW

NRW: Schützen liefern 669 Essen in Uniform aus

NRW : Schützen liefern 669 Essen in Uniform aus

(Red) Mit großem Erfolg hat der Heimat- und Schützenbund Osterath nun seine Aktion Food Express beendet und Resumee gezoge: Nachdem am 10. April der erste Teil des HSB Food Express mit dem „Kanapee“ in Osterath stattfand, wurde die Aktion am 1. Mai mit dem „Stellwerk“ und am 29. Mai mit dem „Pferdestall“ weitergeführt.

Am 26. Juni schließlich gab es dann mit der Gaststätte „Zum Wolfgang“ das große Finale. „Wir konnten dabei von Mal zu Mal mehr Bestellungen registrieren und nach 87 Essen im ,Kanapee’, 180 Essen im ,Stellwerk’ und 243 Essen im ,Pferdestall’ wurden in der finalen Runde immerhin noch 159 Essen ausgeliefert. Das sind insgesamt 669 Essen. Mit so einer großen Gesamtzahl hatten wir zu Beginn der Planungen nicht gerechnet“, berichtet Andreas Fucken, Geschäftsführer des Heimat- und Schützenbundes Osterath.

Wie iangekündigt wurden alle Essen in Uniform ausgeliefert. „Wir wollten mit der Aktion ja etwas für die Wachlokale machen, die während der Pandemie über viele Monaten geschlossen hatten und die von der Krise ganz besonders hart betroffen waren“, sagt Martin Sassen, Pressesprecher des HSB. „Gerade die Wachlokale sind ein wesentlicher Bestandteil des Vereinslebens eines jeden Schützenvereins. Deshalb war es uns wichtig auch diese in der Corona Zeit im Rahmen unserer Möglichkeiten zu unterstützen.“

Wie gut der Food Express angekommen ist, lässt sieht an den Bestellungen bei der letzten Runde ablesen. Obwohl die Gastronomie wieder geöffnet hatte, gab es noch 159 Bestellungen. „Es gab tatsächlich auch sieben Besteller, die bei allen vier Aktionen mitgemacht haben. Unter diesen haben wir noch einmal jeweils einen Gutschein für eins der vier Lokale verlost“, so Fucken. „Besonders schön war, dass von Mal zu Mal mehr Besteller die Tür auch in Uniform öffneten. Es scheint so zu sein, dass viele Schützen den Food Express zum Anlass genommen, endlich mal wieder die eigene Uniform aus dem Schrank zu holen“, sagt Fucken.