1. NRW

SOLINGEN/Köln: Schüsse und Verletzte bei Kontrollen

SOLINGEN/Köln : Schüsse und Verletzte bei Kontrollen

(dpa). Bei der Kontrolle eines Fahrzeugs sind an der A3 bei Solingen (NRW) zwei Polizisten angefahren worden. Ein Beamter wurde laut Polizei mehrere Meter mitgeschleift und verletzt. Laut den Ermittlern saß ein 16-Jähriger hinter dem Steuer.

Demnach fielen auch Schüsse von Seiten der Polizei, durch die allerdings niemand verletzt wurde. Auf dem Beifahrersitz saß laut Polizei eine 15-Jährige. Zudem fanden die Beamten Drogen in dem Wagen.

Am Dienstagabend gegen 21 Uhr war das Auto der Zivilstreife zunächst an einer Tanksäule aufgefallen. Als die Beamten die Nummernschilder überprüften, wurden sie ihnen als gestohlen gemeldet.  Die anschließende Verfolgungsjagd endete einige Kilometer weiter auf der A3 nach einer Kollision mit einem Zivilstreifenwagen. Der 16-Jährige flüchtete in einen Wald und blieb auch nach einem Warnschuss nicht stehen. Er wurde aber noch in der Nacht an seiner Wohnanschrift festgenommen.

Etwa zur gleichen Zeit kam es zu einer waghalsigen Verfolgungsjagd in Köln. Der Fahrer eines schwarzen Autos sei auf der Flucht vor einer Kontrolle zunächst auf Polizisten zugefahren. Mit Sprüngen zur Seite hätten sie sich noch in Sicherheit bringen können. Ein Polizist soll mehrfach auf das Fahrzeug geschossen haben. Der Wagen raste bei der Flucht über eine Kölner Rheinbrücke in Richtung Autobahn. Bei mehr als 150 Stundenkilometern Geschwindigkeit habe der Fahrer dabei das Licht ausgeschaltet, so die Polizei. Die Beamten brachen die Verfolgung aufgrund des unkalkulierbaren Risikos ab.