1. NRW

RKI weist Inzidenz von 249,7 für NRW aus​

Zweifel an Zahlen : RKI weist Inzidenz von 249,7 für NRW aus

Die NRW-Inzidenz liegt weiter deutlich unter der bundesweiten Inzidenz bei 249,7. Allerdings gibt es nun Zweifel an dieser Zahl.

Die Corona-Neuinfektionen in Nordrhein-Westfalen liegen laut Robert Koch-Institut bei einer Sieben-Tage-Inzidenz von 249,7. Das geht aus Angaben des Instituts vom 24. November hervor. Allerdings gibt es Zweifel an den Zahlen: So wurden laut RKI aus Städten wie Köln und Bonn am Mittwoch keine Neuinfektionen und keine Todesfälle gemeldet.

Am Dienstag war die Zahl der Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner in sieben Tagen mit 249,0 angegeben worden. Die NRW-Inzidenz lag damit weiter deutlich unter der bundesweiten Inzidenz von 404,5. In NRW starben binnen 24 Stunden den RKI-Angaben zufolge 32 Menschen in Zusammenhang mit Covid-19. Am Vortag waren 52 Todesfälle gemeldet worden.

Die Zahl der in Kliniken aufgenommenen Corona-Patienten je 100 000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen sank nach Angaben der Landesregierung vom Mittwochmorgen auf 3,96. Am Vortag war die Hospitalisierungsinzidenz mit 4,22 angegeben worden.

Die Zahl der Covid-Patienten in NRW-Krankenhäusern stieg bis Mittwoch um 73 auf 2488. 11,01 Prozent der Intensivbetten in NRW waren nach Angaben der Landesregierung mit Covid-19-Patienten belegt. 333 der 575 Patienten, die mit Covid-19-Erkrankungen auf Intensivstationen lagen, mussten demzufolge beatmet werden. 335 Intensivbetten mit Beatmungsmöglichkeit waren noch frei.

(dpa)