1. NRW
  2. Rhein-Kreis Neuss

Zwischenbilanz zum Blitzmarathon: 320 Fahrer zu schnell unterwegs

Zwischenbilanz zum Blitzmarathon: 320 Fahrer zu schnell unterwegs

Rhein-Kreis Neuss. Der vierte 24-Stunden-Blitz-Marathon ist am Dienstag um 6 Uhr auch im Rhein-Kreis gestartet. Der Minister für Inneres und Kommunales, Ralf Jäger, besuchte eine Messstelle in Neuss auf der Jahnstraße.

"Zu schnelles Fahren ist überall Killer Nummer 1. Jeder dritte Verkehrstote ist Opfer zu hoher Geschwindigkeit", sagte der Innenminister. Alleine im Rhein-Kreis beteiligen sich rund 70 Polizeibeamte und Mitarbeiter der Städte Neuss, Dormagen, Grevenbroich und des Kreises an insgesamt 46 Messstellen.

Bis um 13 Uhr lagen für die Städte und Gemeinden im Rhein-Kreis Neuss folgende Ergebnisse vor:

Stadt Neuss Insgesamt wurden in der Kreisstadt an verschiedenen Messstellen 5.358 Fahrzeuge gemessen. 77 Autofahrer waren zu schnell. Höchste gemessene Geschwindigkeit 77 bei erlaubten 50 Km/h.

Stadt Dormagen 706 Messungen mit 16 Geschwindigkeitsüberschreitungen.

Stadt Grevenbroich 412 Messungen mit 21 Geschwindigkeitsüberschreitungen.

Stadt Meerbusch 1200 Messungen mit 77 Geschwindigkeitsüberschreitungen. Der schnellste gemessene Autofahrer wurde mit 104 bei erlaubten 70 Km/h gemessen.

Stadt Korschenbroich In Korschenbroich wurden 20 Fahrzeuge gemessen. Es wurde keine Geschwindigkeitsüberschreitung festgestellt.

Gemeinde Jüchen Bei 3.395 gemessenen Fahrzeugen waren 32 zu schnell unterwegs.

Gemeinde Rommerskirchen Im Gemeindegebiet wurden 3.291 Fahrzeuge gemessen. 37 Autofahrer haben die zulässige Höchstgeschwindigkeit überschritten.

Von 6 bis 13 Uhr wurden insgesamt 14.382 Kraftfahrzeuge gemessen. Die Zahl der Verstöße lag bei 320.

Die angekündigten Kontrollen der Fahrradfahrer erbrachten bis 13 Uhr folgende Ergebnisse:

Stadt Neuss 62 Fahrradfahrer wurden kontrolliert. 31 Verstöße von Radfahrern bzw. gegenüber Radfahrern wurden festgestellt und geahndet. Ein typischer Verstoß ereignete sich kurz vor 12 Uhr im Bereich Hammfelddamm / Alexianerplatz. Vor den Augen der Polizei fuhr ein Radfahrer bei Rot über zwei Rote Ampeln. Als er von den Beamten angesprochen wurde, war er mehr als uneinsichtig. Er sei für das Anhalten viel zu schnell gewesen und die Verfolgung solcher Verkehrsverstöße würde er überhaupt nicht verstehen. Den 40-Jährigen Neusser erwartet eine Anzeige.

Stadt Dormagen Bei 9 Fahrradkontrollen wurden 6 Verstöße von Radfahrern bzw. gegenüber Radfahrern festgestellt und geahndet.

Stadt Grevenbroich Bei 50 Fahrradkontrollen wurden 10 Verstöße von Radfahrern bzw. gegenüber Radfahrern festgestellt und geahndet

Stadt Meerbusch Bei 69 Fahrradkontrollen wurden 16 Verstöße von Radfahrern bzw. gegenüber Radfahrern festgestellt und geahndet

Stadt Kaarst Bei 31 Fahrradkontrollen wurden 11 Verstöße von Radfahrern bzw. gegenüber Radfahrern festgestellt und geahndet

Von 6 bis 13 Uhr wurden insgesamt 221 Fahrradfahrer überprüft. Die Zahl der Verstöße von und gegenüber Fahrradfahrern lag bei 74.

Der Blitzmarathon geht weiter. Bis um 6 Uhr am Mittwoch (05.06.) wird an vielen Messstellen im Rhein-Kreis insbesondere die Geschwindigkeit gemessen.