Schwerer Unfall auf A52 bei Meerbusch - zwei Verletzte

Drei Fahrzeuge beteiligt : Schwerer Unfall auf A52 bei Meerbusch - zwei Verletzte

Gegen Mittag kommt es auf der A52 bei Meerbusch zu einem schweren Unfall. Die Autobahn muss zeitweise voll gesperrt werden. Bis zum späten Nachmittag dauern die Verkehrsstörungen an.

Auf der A52 in Richtung Düsseldorf kam es am Montagmittag zu einem schweren Verkehrsunfall. Drei Fahrzeuge waren daran beteiligt. Zwei Personen wurden zum Teil schwer verletzt.

Der Unfall passierte gegen 12.15 Uhr ungefähr 1500 Meter vor der Ausfahrt Meerbusch-Büderich. Ein 45-jähriger LKW-Fahrer musste seinen Sattelzug verkehrsbedingt auf dem rechten Fahrstreifen der dreispourigen Autobahn abbremsen, teilte die Polizei mit. Kurz bevor der LKW zum Stillstand kam, bemerkte der Fahrer einen Aufprall auf das Heck. Anschließend schleudert ein PKW mit Kölner Kennzeichen über dem mittleren Fhrstreifen an dem LKW vorbei.

Ein 56-jähriger Fahrer eines Transporters konnte dem PKW nicht mehr ausweichen und stieß mit diesem zusammen. Der Fahrer des Kölner PKW erlitt bei dem Unfall schwere Verletzungen. Lebensgefahr bestehe nicht.

Die Autobahn war zeitweise während der Rettungsmaßnahmen voll gesperrrt. Um 16.30 Uhr wurde die Sperrungen aufgehoben. Der Sachschaden wird auf etwa 50.000 Euro geschätzt.

(red)
Mehr von Westdeutsche Zeitung