Wohnung in Zons brennt aus

Sechs Bewohner des Mehrfamilienhauses an der Mauerstraße kamen mit Verdacht auf Rauchvergiftung ins Krankenhaus.

Zons. Großeinsatz für die Dormagener Feuerwehr: Sie wurde am frühen Donnerstag zu einem Wohnungsbrand in die Zonser Altstadt gerufen. Nach der Alarmierung um 2.33 Uhr setzten sich die Löschfahrzeuge sofort in Bewegung, die Einsatzkräfte sahen schon früh die starke Rauchentwicklung, die von dem Brand an der Mauerstraße ausging.

Der ausgedehnte Brand war in der Wohnung im Untergeschoss des Mehrfamilienhauses ausgebrochen. Als die Feuerwehrleute eintrafen, hatten die Bewohner glücklicherweise bereits selbstständig das Haus verlassen können. Nach Angaben der Feuerwehr bekämpften zwei Trupps den Brand von innen und außen. Ein weiterer Trupp kontrollierte und belüftete die anderen Wohnungen.

Alle Anwohner wurden durch den Rettungsdienst betreut. Von den acht betroffenen Anwohnern wurden sechs mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht. Dazu nahmen die Dormagener Einsatzkräfte die Unterstützung ihrer Kollegen aus der Landeshauptstadt in Anspruch: Denn die Feuerwehr Düsseldorf transportierte die Anwohner mit einem speziellen Großkrankentransportwagen dorthin.

Was den Brand ausgelöst hat, ist derzeit noch unklar. Die Polizei hat laut Aussage von Pressesprecherin Diane Drawe derzeit keine Hinweise auf eine vorsätzliche Brandlegung. Die Untersuchungen zur Ursache sind auch noch nicht abgeschlossen. „Die Brandermittler sind vor Ort“, erklärte Drawe.

Auf jeden Fall hat der Wohnungsbrand für die Hausbewohner Folgen: Die Brandwohnung selbst ist unbewohnbar. Drei weitere Wohnungen wurden durch den Brandrauch in Mitleidenschaft gezogen, so dass dort von der Feuerwehr eine Nutzung vorerst untersagt wurde. Die betroffenen Anwohner kommen bei Verwandten unter.

Im Einsatz waren von der Feuerwehr Dormagen die Löschzüge Zons, Stürzelberg, Delhoven, Nievenheim sowie die hauptamtliche Wachabteilung und der Rettungsdienst mit insgesamt 46 Kräften. Der Grundschutz für die Stadt Dormagen wurde durch den Löschzug Mitte von der Hauptwache an der Kielerstraße aus sichergestellt.