1. NRW
  2. Rhein-Kreis Neuss
  3. Neuss

Viele Gartenfreunde nutzen die erste Pflanzentauschbörse

Viele Gartenfreunde nutzen die erste Pflanzentauschbörse

Das Tauschen von Pflanzen und Erfahrungen kam gut an.

Neuss. Vielfalt in den eigenen Garten bringen und eine ebensolche Vielfalt anderen ermöglichen — das war eines der Ziele der 1. Pflanzentauschbörse, die die Freunde und Förderer des Botanischen Gartens gestern veranstaltet haben. Die Idee kam aus Düsseldorf, das Konzept ist original Neuss — „denn wir wollen die Pflanzen kostenlos, also zum Tausch, anbieten und nicht verkaufen“, sagte Renate Tillmanns, Vorsitzende des Fördervereins.

Renate Tillmanns, Vorsitzende des Fördervereins

Bereits in der ersten Stunde waren weit über 100 Gartenfreunde auf das Gelände des Botanischen Gartens zwischen Bergheimer Straße und Weingartstraße gekommen. Sie brachten wannenweise Pflanzen, Ableger, Samen, Fachliteratur oder Dekoration mit — und gingen im besten Fall mit voller Wanne und zufrieden nach Hause.

„Ich bin so was von begeistert, wir haben uns so gewünscht, dass die Pflanzentauschbörse genau so toll läuft“, sagte Tillmanns. „Zum Beispiel kam eine junge Mutter, die zwar einen großen Garten mit viel Sonne hat, aber keine Pflanzen“, sagte sie. Genau diese Familien hatte der Förderverein vor Augen, als er die Börse konzipierte. „Hier fand die Frau schnell Gartenfreunde, die sie mit Tipps und Tricks versorgten, damit der Garten bald blüht“, ergänzte sie.

Auf jedem Tisch standen Blumentöpfchen als Spendendosen bereit, deren Inhalt vollständig in neue Bepflanzungen investiert wird — und sie wurden gut gefüllt. „An allen Ecken wird geplauscht und gefachsimpelt, die Atmosphäre ist einfach wunderbarl“, sagte Renate Tillmanns, die auch dabei half, die passende Pflanze herauszusuchen. Dafür waren alle Töpfe und Töpfchen mit den deutschen Pflanzennamen beschriftet.

Im Herbst soll bereits die nächste Pfanzentauschbörse stattfinden. „Wenn die Veranstaltung wieder so gut angenommen wird, wird sie schnell zu einer festen Einrichtung“, versprach Renate Tillmanns.

Am Sonntag, 31. Mai, findet von 11 bis 18 Uhr der Tag des Botanischen Gartens statt. Dann erwarten Besucher Führungen, fachkundige Tipps, Spiele und Pflanzaktionen.