1. NRW
  2. Rhein-Kreis Neuss
  3. Neuss

Verwaltung: GEZ-Gebühren steigen auf das Doppelte

Verwaltung: GEZ-Gebühren steigen auf das Doppelte

Neuss. Es rumort in den Kommunen: Die neue Struktur der Rundfunkbeiträge bringt Städten und Gemeinden teils erhebliche Mehrkosten.

Das gilt auch für die Neusser Verwaltung. 13 895 Euro wurden 2011 an GEZ-Gebühren bezahlt — in diesem Jahr wird sich die Summe fast verdoppeln. 25 817 Euro kommen zusammen, weil nun nach Betriebsstätten und einem neuen Mitarbeiterschlüssel abgerechnet wird.

Gebühren werden jetzt für 109 Betriebsstätten fällig — von Kitas über Rathaus und Landestheater bis zum Greyhound. 1367 Mitarbeiter sind auf geführt; das hat allerdings mit der wirklichen Mitarbeiterzahl wenig zu tun, ist doch zum Beispiel für Kitas mit bis zu acht Mitarbeitern ein Pauschalbetrag von 5,99 Euro fällig. Auch für 127 Fahrzeuge sind GEZ-Gebühren zu zahlen

Zahlungsverweigerer wie Köln will Neuss nicht sein. Man werde sich am Votum des Städtetags orientieren, heißt es im Rathaus. uda