1. NRW
  2. Rhein-Kreis Neuss
  3. Neuss

Unfallflucht und Fahrt unter Drogeneinfluss

Unfallflucht und Fahrt unter Drogeneinfluss

21-jährigen Neusser erwartet Strafverfahren.

Neuss. Am Samstag endete gegen 2.05 Uhr eine Fahrt unter Einfluss von Betäubungsmitteln mit hohem Sachschaden. Laut Polizei befuhr der Unfallfahrer die St.-Antonius-Straße in Fahrtrichtung Villestraße. Aus zunächst ungeklärter Ursache kam der Fahrer nach links von der Fahrbahn ab, kollidierte dort mit einem geparkten Wagen, geriet nach rechts, riss ein Verkehrszeichen aus der Bodenverankerung und prallte dann mit einem weiteren geparkten Wagen zusammen.

Anwohner informierten die Polizei darüber, dass der Fahrer und vier Frauen zu Fuß von der Unfallstelle flüchteten.

Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten dann noch fest, dass das Auto gar nicht zugelassen war. Ferner fanden sie im Fahrzeug auch noch entwendete Kennzeichen — allerdings ebenfalls einen Kaufvertrag über das Fahrzeug, der den entscheidenden Hinweis auf die Identität des Fahrers brachte.

Im Rahmen der Fahndung konnten die weiblichen Insassen im Alter von 16 bis 21 Jahren aufgespürt werden. Den Unfallfahrer traf die Polizei zu Hause an. Dort stellte man dann fest, dass der 21-jährige Neusser keinen Führerschein besaß und er offensichtlich unter Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Es wurde eine Blutprobe entnommen. Den Neusser erwartet jetzt ein Strafverfahren.