TSV Meerbusch feiert gelungene Rückkehr

TSV Meerbusch feiert gelungene Rückkehr

Der Fußball-Oberligist gewann zum Saisonauftakt mit 2:0 gegen den 1. FC Monheim.

Der TSV Meerbusch hat eine gelungene Rückkehr in die Fußball-Oberliga gefeiert. Der Aufsteiger setzte sich mit 2:0 (1:0) gegen den 1. FC Monheim durch und sammelte die ersten drei Punkte für den Klassenerhalt. Dem Gastgeber reichte vor 200 Zuschauern eine mäßige Leistung zum ersten Erfolgserlebnis.

Kevin Dauser brachte den Ball in der 27. Minute bei einer der wenigen Möglichkeiten zur 1:0-Führung im Monheimer Tor unter. Mit einem starken Schuss aus spitzem Winkel und 16 Metern Entfernung ließ er Keeper Johannes Kultscher keine Chance.

Die Führung war zu dem Zeitpunkt verdient. Die Heimelf setzte die Gäste durch frühes Stören immer wieder unter Druck. Ryo Terada sowie Dauser verpassten knapp die 2:0-Führung.

Ganz anders das Bild dann mit Wiederbeginn: Die Monheimer nahmen das Heft nun in die Hand und schnürten den TSV minutenlang in seiner Hälfte ein. Die Meerbuscher gestatteten dem Gegner einige gute Möglichkeiten, die er aber überhastet vergab. In der 50. Minute jubelten die Gäste, aber einem Treffer von Tobias Lippold versagte Schiedsrichter Lukas Luthe wegen Abseits die Anerkennung.

Zwar bekam der TSV in der Defensive wieder etwas mehr Sicherheit, doch das Spiel in die Spitze fand überhaupt nicht mehr statt, weil fast alle Zweikämpfe im Mittelfeld verloren gingen. Und dann fiel doch noch das 2:0: Nach einer Kombination über Dauser und Dennis Dowidat brauchte Terada den Ball nur noch ins leere Tor zu schieben (77.). „Wir haben die drei Punkte und kein Gegentor kassiert, das ist die Hauptsache“, sagte Teammanager Horst Riege zufrieden. Schon am Mittwoch geht es für den TSV mit der Partie in Schonnebeck weiter.