1. NRW
  2. Rhein-Kreis Neuss
  3. Neuss

Stiftung erhält Spende aus Biermeile-Erlösen

Stiftung erhält Spende aus Biermeile-Erlösen

Die Veranstaltung war aus Sicht ihrer Organisatoren ein großer Erfolg. 2019 soll es weitergehen.

Dormagen. Trotz der Hitze war die zwölfte Vereins- und Biermeile Ende Juli am Dormagener Schützenhaus ein Erfolg, der Geld in die Kassen der Vereine gespült hat, die den Ausschank übernommen hatten. Zudem gingen zehn Cent pro Getränk an die Bürgerstiftung Dormagen, die soziale Projekte fördert. Auf diesen Einnahme-Darauf hatten sich Veranstalter Peter Mohrs von Getränke Schmitz und die Vereine geeinigt. Heraus kamen mehr als 3000 Euro.

Zufrieden zeigen sich Mohrs und der Schirmherr Jobst Wierich, Leiter Politik- und Bürgerdialog des Chemparks Dormagen, auch über den Ablauf der Biermeile, die 2019 fortgeführt wird. „Es war eine friedliche und sehr gut besuchte Veranstaltung. Trotz des sehr heißen Wetters konnten alle Vereine ein positives Ergebnis einfahren“, zieht Mohrs Bilanz. „Auch die Entscheidung, auf das Areal des Schützenhauses zu ziehen, war richtig: So hat die Veranstaltung einen Festivalcharakter erhalten.“ Auch Wierich ist begeistert vom Veranstaltungsformat und der Vielfältigkeit der beteiligten Vereine: „Dass den Vereinen die Möglichkeit geboten wird, sich selbst zu präsentieren, und dabei noch die Vereinskasse etwas aufzubessern, hat mich überzeugt.“ Es sei ein richtiges Familienfest geworden, bei dem viele Bürger ein ausgelassenes Fest feiern konnten.

Besonderen Grund zur Freude hatte auch der Vorsitzende der Bürgerstiftung, Martin Voigt. Denn Mohrs wird genau 3063,85 Euro an die Bürgerstiftung stiften und sich so an der laufenden Zustiftungs-Wette zwischen Bürgermeister Erik Lierenfeld und der Bürgerstiftung Dormagen beteiligen, bei der 65 000 Euro in diesem Jahr zusammenkommen sollen. „Ich finde, ein solch soziales Engagement zeigt, dass der Zusammenhalt in Dormagen gut funktioniert“, sagt Voigt dankbar.