Stadt investiert in Ferien neun Millionen Euro in Schulsanierung

Stadt investiert in Ferien neun Millionen Euro in Schulsanierung

Neuss. Während die meisten in den Sommerferien die arbeitsfreie Zeit genießen, laufen die Bauarbeiten in den Schulgebäuden der Stadt auf Hochtouren. Mit der schulfreien Zeit beginnt das Gebäudemanagement Neuss (GMN) geplante Baumaßnahmen umzusetzen sowie die Neubaumaßnahmen zur Inbetriebnahme im Schuljahr 2018/2019 fertigzustellen.

Für die in den Sommerferien durchgeführten oder begonnenen Maßnahmen an den Schulen investiert die Stadt rund neun Millionen Euro.

An der Görresschule soll bis zum Ende der Ferien — für rund 300 000 Euro — die Sanierung der Toiletten abgeschlossen sein. Dort werden die Grundleitungen erneuert, das Behinderten-WC wird nachgerüstet, neue Fenster- und Türenanlagen werden installiert, ebenso neue WC-Kabinen und Sanitärausstattung.

Schulleiterin Andrea Sahl macht keinen Hehl daraus, dass die Toiletten in der Vergangenheit von einigen Schülern teilweise in einem schlimmen Zustand hinterlassen wurden. Darum sei nun extra ein neuer Strafenkatalog erstellt worden. Begonnen haben außerdem die vorbereitenden Maßnahmen für den Erweiterungsbau auf dem rückwärtigen Grundstück der Görresschule für 145 000 Euro. Bereits im Juni wurde die Bauzufahrt vom Konrad-Adenauer-Ring aus angelegt, die auch nach der Baumaßnahme erhalten bleibt und als Feuerwehrzufahrt dienen wird.

Darüber hinaus wird in den Sommerferien die Lüftungsanlage der Mensa-Küche im Marie-Curie-Gymnasium für 210 000 Euro erneuert. Die Gemeinschaftsgrundschule „Die Brücke“ erhält für 110 000 Euro Mietcontainer für Betreuung im Offenen Ganztag. 40 000 Euro werden für die Erneuerung einer Faltwand in der Friedrich-von-Bodelschwingh-Schule aufgewendet. Fertiggestellt wird der zweigeschossige Anbau für den dritten Klassenzug der Grundschule Allerheiligen. Außerdem werden Schulhof und Parkplatzanlage erweitert. 1,24 Millionen Euro werden dort investiert. Ebenfalls beendet wird der zweite Teil der Toilettenanlage der Comenius-Schule sowie die Fenster-Fassade an der Südseite für zusammen 882 000 Euro.

Weitere Beispiele für Baumaßnahmen an Neusser Schulen während der Sommerferien sind unter anderem die Fortsetzung der Toilettensanierung an der Gesamtschule Norf für 470 000 Euro und die Modernisierung des Brandschutzes im Gebäude der Naturwissenschaften der Sekundarschule Neuss. jasi