St. Sebastianus-Bruderschaft feiert 350-jähriges Bestehen

St. Sebastianus-Bruderschaft feiert 350-jähriges Bestehen

Im Mittelpunkt der Feier steht das Königspaar Charly und Ingrid Fischer.

Neuenhausen. Die Neuenhausener Schützen feiern am Wochenende nicht irgendein Schützenfest. Es ist das Fest, in dem die St. Sebastianus-Bruderschaft ihr 350-jähriges Bestehen feiert — ein Jubiläum, das es in sich hat. Wenn es auch eher einige Veranstaltungen drumherum sind, mit denen die Neuenhausener in diesem Jahr das stolze Datum feiern, so dürfte das Schützenfest doch in die Ortsgeschichte eingehen.

Im Mittelpunkt der Feierlichkeiten, die am Samstag mit dem Böllern der Artillerie eröffnet werden, steht das Königspaar Charly und Ingrid Fischer. Der König gehört dem 1934 gegründeten Jägerzug „Jagdfalke“ an, der bereits zum fünften Mal ein Königspaar stellt. Mit seiner Frau Ingrid ist der ehemalige Mitarbeiter der Wirtschaftsbetriebe Grevenbroich fest in die Zuggemeinschaft integriert und kann demnach auf die Unterstützung seiner Kameraden rechnen. Aus den Reihen des Jägerzuges kommen auch die Adjutanten Kai Fischer und Markus Schäfer. Charly und Ingrid Fischer wohnen in Elsen, wo die Königin als Erzieherin arbeitet.

Natürlich gibt es eine ganze Reihe weiterer wichtiger Personalien rund um das Fest: das Kronprinzenpaar etwa. Dirk und Britta Weckner gehören ebenfalls dem Jägerzug „Jagdfalke“ an, sie sind demnach das sechste Paar, das aus den Reihen der Zuggemeinschaft stammt. Die beiden haben ihre Wurzeln in Neuenhausen — ebenso wie Jungschützenkönig Henrik Franken, der in die Fußstapfen seines Vaters und seines Onkels tritt. Beide waren ebenfalls in Neuenhausen Jungschützenkönige. Schülerprinz ist Leonardo-Cosimo Salemi-Riepl, als Bambini-Prinz und Edelknabenkönig fungiert der achtjährige Noah Kaiser.

Am Samstag um 18 Uhr treffen sich die Schützen zum Platzkonzert, anschließend wird am Ehrenmal der Große Zapfenstreich intoniert. Nach einem Umzug beginnt um 20 Uhr der Festball im Zelt. Am Sonntag, 10.45 Uhr, geht es weiter mit einem Festbankett, in dessen Rahmen die Jubilare des Vereins geehrt werden. Um 15 Uhr bahnt sich der Höhepunkt an: der Festumzug mit Parade. Ab 20 Uhr beginnt der Ball der Könige im Zelt.

Am Montag beginnt der Frühschoppen um 11 Uhr, und ab 13 Uhr wird der neue Kronprinz ermittelt. Das Fest endet am Dienstag, ab 20 Uhr, mit dem großen Krönungsball.

Mehr von Westdeutsche Zeitung