Sperrung: Lkw-Unfall hinterlässt in Neuss ein Bild der Zerstörung

Polizei ermittelt : Lkw-Unfall hinterlässt in Neuss ein Bild der Zerstörung - Fahrer wohl betrunken

Bei einem schweren Unfall in Neuss wurde in der Nacht ein Lkw-Fahrer verletzt. Ein durch die Luft geschleudertes Auto hat eine Hausfassade zerstört.

In der Nacht zu Donnerstag ist es in Neuss zu einem schweren Unfall mit einem Lastwagen gekommen. Wie die Feuerwehr am frühen Morgen mitteilt, verlor der Fahrer des Lkw auf der Gladbacher Straße im Neusser Barbaraviertel die Kontrolle über sein Fahrzeug. Wie die Polizei mitteilt soll der 28-jährige Fahrer stark alkoholisiert gewesen sein.

Der Lastwagen prallte gegen mehrere geparkte Autos und Pöller. Ein Pkw wurde durch die Wucht des Aufpralls gegen eine Hauswand geschleudert. Ein Teil der Fassade des Hauses sowie ein Eingangstor wurden dabei stark beschädigt.

Ersthelfer hatten den Fahrer des Lkw beim Eintreffen der Einsatzkräfte schon aus dem Führerhaus befreit. Er wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht.

Da der Tank des Lastwagens beschädigt wurde, musste die Feuerwehr viel ausgelaufene Betriebsflüssigkeiten aufnehmen. Wie die Feuerwehr um circa 6.30 Uhr erklärte, werden die Bergungsmaßnahmen in der Straße noch stundenlang andauern. Die Straße ist deswegen auf Höhe des Unfallorts gesperrt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

(red)
Mehr von Westdeutsche Zeitung