Schulleiter berichten Wird Gewalt an Grundschulen auch in Neuss zum Problem?

Neuss · Es sind erschreckende Ergebnisse, die Forscher nun präsentieren: Gewalt und Gemeinheiten sind für viele Kinder nicht ungewöhnlich. Von Hänseleien, aber auch Tritten und Schlägen ist die Rede. Was sagen Schulleiter aus Neuss dazu?

 Den Forschenden zufolge gibt es eine Verbindung zwischen solchen negativen Erlebnissen wie Ausgrenzung und schulischem Erfolg.

Den Forschenden zufolge gibt es eine Verbindung zwischen solchen negativen Erlebnissen wie Ausgrenzung und schulischem Erfolg.

Foto: dpa/Christian Charisius

Es sind Zahlen, die Eltern aufhorchen lassen: Fast jedes zweite Kind erlebt in der Grundschule Gewalt. Anhand der Befragung von Schülern im Rahmen der Internationalen Grundschul-Lese-Untersuchung (Iglu) zeigt sich, dass fast die Hälfte der Grundschulkinder Erfahrungen mit physischer Gewalt und über zehn Prozent mit Online-Mobbing gemacht haben. Die Forscher fragten die Kinder unter anderem, wie häufig sie durch Mitschüler beschimpft, angelogen oder körperlich verletzt wurden. Mithilfe dieser Informationen wollten sie überprüfen, inwiefern sich die Gewalterfahrungen auf die schulischen Leistungen – genauer gesagt die Lesekompetenzen – auswirken.