1. NRW
  2. Rhein-Kreis Neuss
  3. Neuss

Schüler malen die Tour de Neuss

Schüler malen die Tour de Neuss

Die Bilder eines Malwettbewerbs sind bis Freitag in der Sparkasse zu sehen.

Neuss. Wie Schulkinder die Tour de Neuss sehen, ist bis Freitag, 27. Juli, in der Filiale der Sparkasse an der Ober-straße zu sehen. Mehr als 100 Bilder haben Schüler der Albert-Schweitzer-Grundschule in Reuschenberg und der Pestalozzi-Grundschule in Grimlinghausen gemalt, mehr als 60 davon sind derzeit auf Stellwänden im Schalterraum zu sehen.

„Kinder und die Tour de Neuss“ lautet das Motto dieser Ausstellung, die gleichzeitig ein Malwettbewerb ist. Vor einigen Wochen hatte Anita Michalsky, die 2. Vorsitzende des Neusser Radfahrervereins 1888/09 (NRV), der das Rennen ausrichtet, die beiden Grundschulen besucht. „Ich habe den Kindern von der Tour de Neuss erzählt“, berichtet Michalsky von diesen Stippvisiten. Die Schüler erhielten dann den Auftrag, sich als kleine Künstler zu betätigen.

Klar, dass auf jedem der Bilder mindestens ein Fahrrad zu sehen ist — ob mit Buntstift, Wachsmal- oder Wasserfarben gemalt. Auch ein Siegertreppchen ist auf einer Vielzahl der Werke zu bewundern. Andere Kinder heben die Besonderheiten der Stadt hervor: So zeigt eine Zeichnung die Kuppel des Quirinus-Münsters sogar detailgetreu mit dem Heiligen Quirinus obendrauf.

Doch nicht nur gemalt oder gezeichnet wurde die Tour de Neuss. Bilder, auf die aus Goldpapier Pokale geklebt wurden, gibt es genauso wie Werke, die sich über mehrere Seiten erstrecken und eine kleine Geschichte erzählen.

Am 5. September werden die Sieger des Wettbewerbs um 15 Uhr in der Sparkasse gekürt. Ein zehnköpfiges Gremium entscheidet darüber. Dann sitzt auch Anita Michalsky in der Jury. Derzeit hat sie aber noch alle Hände voll zu tun mit der Organisation der Tour. Das Hauptrennen beginnt morgen um 18.30 Uhr.

www.nrv1888.de