1. NRW
  2. Rhein-Kreis Neuss
  3. Neuss

Schüler engagieren sich gegen Aids

Schüler engagieren sich gegen Aids

Am Welt-Aids-Tag wurde an den Schulen Aufklärungsarbeit geleistet.

Neuss. „Die Tatsache, dass sich jedes Jahr 370 000 Ungeborene bei ihren HIV-positiven Müttern infizieren, ist mir sehr nah gegangen und deshalb habe ich gern bei der Aktion mitgemacht“, sagt Julia, Schülerin der 10d der Gesamtschule an der Erft.

Gemeinsam mit ihren 300 Mitschülern hat sich Julia pünktlich um 12.45 Uhr auf dem Schulhof zu einer „lebendigen“ Aidsschleife aufgestellt.

Damit wollten die Schüler gemeinsam mit der Organisation NEWI (Neusser-Eine-Welt-Initiative) am Welt-Aids-Tag ein Zeichen setzen für ein Recht auf Leben und Zugang zu Medikamenten.

Bereits eine Woche zuvor hat Julia mit ihren Klassenkameradinnen Sarah und Sebnem die Mitschüler der achten bis zwölften Klassen über die Kampagne „In9Monaten.de“ informiert. Diese setzt sich dafür ein, die Ansteckung der Ungeborenen bei ihren Müttern durch gezielte Behandlung der Frauen während der Schwangerschaft und Stillzeit auf unter fünf Prozent zu senken.

Dazu wurden Unterschriften gesammelt und jetzt Gisela Welbers, NEWIs Regionalkoordinatorin, übergeben. Das Aktionsbündnis gegen Aids leitet sie an die Bundesregierung weiter.

Die stellvertretende Schulleiterin Elsbeth Faber unterstützt ihre Schüler. „Gerade weil Aids nicht mehr das große Thema in den Medien ist, finde ich die Arbeit sehr wichtig“, sagte Faber.

Aufklärungsarbeit zum Thema Aids leisteten in der Innenstadt auch Schüler anderer Neusser Schulen gemeinsam mit dem Gesundheitsamt des Rhein-Kreises Neuss und den Streetworkern des Sozialdienstes Katholischer Männer. Die Schüler verteilten rund um das Rathaus Broschüren, Infomaterial oder auch Kondome.

„Viele Jugendliche unterschätzen die Gefahr einer Ansteckung “, meint Gabriele Neumann, die beim Gesundheitsamt für Aidsprävention, Tests und die Betreuung von Betroffenen zuständig ist. Um eine Neuansteckung zu vermeiden, gibt Neumann, die seit 20 Jahren in der Aids-Prävention tätig ist, allen den Rat, vor jeder neuen Beziehung einen Aids-Test zu machen. „Das geht bei uns im kostenlos und anonym.“