Rheinfelder feiern zum 36. Mal ihr Heimatfest

Rheinfelder feiern zum 36. Mal ihr Heimatfest

Im Mittelpunkt steht dieses Wochenende das Maikönigspaar.

Dormagen. Zum 36. Mal steigt am Wochenende das Rheinfelder Heimatfest auf dem Festplatz „Zu den Maieichen“. Eröffnet wird es am morgigen Freitag um 19 Uhr mit der Maiparty im Zelt, bei der DJ Joshi auflegt. Im Mittelpunkt des Festes steht das neue Maikönigspaar Michelle Kolfenbach und Patrick Züllighoven. Die beiden treten am Samstag ab 20 Uhr bei der Krönung die Nachfolge von Lea Bartsch und Timm Obermann an.

Michelle Kolfenbach (21) wohnt mit ihrem Freund Patrick Kosbab in Alt-Rheinfeld. Die gelernte Kinderpflegerin ist seit einem Jahr in einer christlichen Einrichtung in Düsseldorf beschäftigt. In ihrer Freizeit ist Michelle als Trainerin in der Karnevalsgesellschaft „Ahl Dormagener Junge“ für die ganz Kleinen, die Tanzmäuse, aktiv. Ihr Maikönig Philipp (20) wohnt ebenfalls in Alt-Rheinfeld. Zum ersten Mal gibt es einen Maikönig, dessen Mutter bereits Maikönigin war. Philipp ist im sozial-pädagogischen Bereich tätig und studiert an der Universität Köln Lehramt für sonderpädagogische Förderung. Der FC-Fan ist traditionsverbunden wie seine beiden Großväter bei den „Scharfschützen 1925“.

Vor der Krönung zieht am Samstag gegen 18.15 Uhr der Festzug vom Zelt zur Gedenkfeier am Ehrenmal. Nach dem Zapfenstreich setzt der Festumzug seinen Weg durch Rheinfeld fort. Das Festzelt öffnet um 19 Uhr. Nach den Krönungsfeierlichkeiten spielt die Cover Band Novesia. Gegen 21.30 Uhr beginnt das Mitsing-Konzert mit Björn Heuser.

Am Sonntag hält Pfarrer Peter Stelten um 9 Uhr den Zeltgottesdienst, dem sich der Frühschoppen mit Ehrungen anschließt. Das Maikönigspaar wird einen Baum pflanzen. Bei Kaffee und Kuchen können die Rheinfelder den Muttertag im Festzelt feiern. Das auf den Sonntag verlegte Kinderfest beginnt um 13 Uhr.

Mehr von Westdeutsche Zeitung