1. NRW
  2. Rhein-Kreis Neuss
  3. Neuss

Rhein-Kreis Neuss: Ergebnisse des Bundeswettbewerb Jugend musiziert 2021

NRW : Platz 1 für 15-jährigen Trompeter aus Neuss

Beim Bundesfinale von Jugend musiziert gehen acht Preise in den Rhein-Kreis Neuss: Der Neusser Musikschüler Johannes Schmid erreichte auf der Trompete beinahe die Maximalpunktzahl. Das sind seine weiteren Pläne.

(ubg) 24 Punkte und damit beinahe die Maximalpunktzahl hat der Neusser Musikschüler Johannes Schmid im Bundefinale von Jugend musiziert erhalten: Mit seinem Klavierbegleiter Anton Hipp hat der 15-Jährige auf der Trompete drei Beiträge für den Wettbewerb eingereicht – darunter die Trompetenkonzerte von Johann Nepomuk Hummel und Alexander Arutjunjan aufgenommen sowie die „Sonata Sarabande“ von Jean Hubeau – und dafür den ersten Preis in der Kategorie Trompete bekommen. „Ich habe mich natürlich sehr gefreut“, erzählt der 15-Jährige, der über den Livestream von der Wertung erfahren hat. Denn der Wettbewerb fand in diesem Jahr coronabedingt digital statt. Nun plant der 15-Jährige bereits nächste Projekte: Gemeinsam mit seinem Begleiter Anton Hipp möchte er, wenn es die Umstände erlauben, ein Konzert geben und dort einmal das komplette Trompetenkonzert von Hummel spielen. Außerdem plant der Schüler, der bereits Mitglied im Exzellenzprogramm der Musikschule Neuss ist, an der dort ebenfalls angebotenen studienvorbereitenden Ausbildung teilzunehmen. „Ein Studium wäre auf jeden Fall eine Option“, erzählt er.

Insgesamt gehen acht Preise des Bundeswettbewerbs in den Rhein-Kreis Neuss. Die Musikschule Neuss wurde im Finale ebenfalls von Diana Hartwig in der Kategorie Musical vertreten. Die Schülerin singt seit ihrem siebten Lebensjahr und trat mit den Stücken „Someone to watch over me“ und „Don’t you worry“ an. Dafür wurde die 14-Jährige mit 22 Punkten und dem zweiten Preis ausgezeichnet.

Über den ersten Preis an der Blockflöte freute sich Milan Thüer aus Korschenbroich. In der Kategorie Saxophon erhielt Aamir Mohammed aus Grevenbroich den zweiten Preis und Charlotte Söntgerath aus Rommerskirchenden den dritten Preis. Moritz Kulmann aus Meerbusch bekam mit seiner Posaune den zweiten Preis. Über den ersten Preis am Klavier freuen sich Marie Lou Oswald aus Meerbusch mit Ema Kuribayashi, über den zweiten Preis Benjamin Yu aus Meerbusch und Kira Spitzer. „Mit sehr gutem Erfolg“ hat der Kaarster Franz Dorn auf der Klarinette teilgenommen.

(ubg)