Prozessionen zu Fronleichnam in Neuss

Fronleichnamsfeiern in Neuss : Hier gibt es am Donnerstag Prozessionen zu Fronleichnam

Es gibt auch wieder gemeinsame Prozessionen von Pfarreien.

Fronleichnam, das Hochfest des Leibes und Blutes Christi, soll an die bleibende Gegenwart Jesu Christi auf Erden erinnern. Die Pfarreiengemeinschaften tun das am Donnerstag, 20. Juni, mit Gottesdiensten und Prozessionen. „Farbig, mit schönen Liedern und Musik, ist das Fest ein öffentliches Bekenntnis des Glaubens“, sagt Kreisdechant Guido Assmann, Oberpfarrer an St. Quirin.

Die vier Gemeinden der Nordstadt beginnen gemeinsam um 9 Uhr mit einer Festmesse in der Christ-König-Kirche am Berliner Platz. Im Anschluss zieht die Prozession zur St.-Josef-Kirche, wo der Schlusssegen erteilt wird. Danach lädt die Schützenjugend zum Biwak auf der Wiese der St.-Josef-Kirche ein. Bei schlechtem Wetter wird die Heilige Messe in Christ König stattfinden, und die Prozession fällt aus.

Zwei Gemeinden im Pfarrverbund Neuss West/Korschenbroich feiern in der St.-Elisabeth-Kirche, Pastor-Doppelfeld-Platz, um 10 Uhr Gottesdienst. Die Prozession beginnt danach an der Asternstraße. Auf dem Weg zum Abschlussegen teilt sich die Prozession. Die Reuschenberger ziehen zur Hubertuskirche, die Holzheimer zur Kirche St. Martinus. Die ebenfalls zum Pfarrverbund gehörende Stephanus-Gemeinde in Grefrath gestaltet die Feier alleine. Die Messe beginnt um 9.30 Uhr. Im Seelsorgebezirk Neuss-Mitte feiern alle Innenstadtpfarreien den Tag gemeinsam. Dazu kommen sie um 10 Uhr zur Festmesse in der Kirche Heilige Dreikönige zusammen. In einer Prozession ziehen die Christen dann zum Münsterplatz, wo neben dem Hauptportal der Basilika St. Quirin gegen 12.30 der Schlusssegen erteilt wird. Danach bieten Malteser und Katholische Jugend Grillwürstchen, Suppe und kalte Getränke an. Im Sendungsraum Neuss-Süd gibt es einige Angebote zum Tag. Im Verbund „Rund um die Erftmündung“ feiert die Erfttaler Cornelius-Gemeinde ab 10 Uhr gemeinsam mit den Katholiken von St. Konrad aus Gnadental Gottesdienst. Zeitgleich gibt es auch eine Messe in der Uedesheimer Martinus-Kirche. Bei den Schwestergemeinden der Apostelpfarren wird in St.-Andreas (Norf) um 9 Uhr ein Gottesdienst gefeiert. Die anschließende Prozession endet in der Derikumer St.-Michael-Kirche. Die Hoistener und Weckhovener treffen sich um 9 Uhr in St. Peter; die Prozession endet in St. Paulus (Weckhoven). Ebenfalls um 9 Uhr beginnt die Messe in St. Peter. Die Prozession zieht nach Rosellerheide.

(-nau/köf)
Mehr von Westdeutsche Zeitung