Pferd geht durch: Mit Baby von Kutsche gesprungen

Pferd geht durch: Mit Baby von Kutsche gesprungen

Durchgehendes Pferd von Passanten eingefangen.

Neuss. Am Samstag um 11.50 Uhr ereignete sich auf dem unbefestigten Grünstreifen zwischen der Rheinallee und dem Hammfelddamm ein Unfall mit einer Pferdekutsche.

Auf der Kutsche saßen, wie die Polizei gestern mitteilte, eine 25-jährige Frau mit ihrer acht Monate alten Tochter. Als sie eine Pause machen wollte und von der Kutsche abgestiegen war, ging plötzlich das Pferd durch. Der Frau gelang es eben noch, wieder auf die Kutsche aufzuspringen.

Da jedoch alle Versuche, das Pferd unter Kontrolle zu bekommen, misslangen, sprang sie mit ihrem Kind von der Kutsche herunter. Dabei zog sie sich Prellungen und Schürfwunden zu. Das Kleinkind trug äußerlich keine erkennbaren Verletzungen davon, wurde jedoch vorsichtshalber zur Beobachtung in ein Krankenhaus eingeliefert.

Das Pferd und die Kutsche konnten von Passanten gestoppt werden. Zu weiteren Schäden kam es nach Polizeiangaben nicht. Red