Neuss: Wuppertaler Autofahrer schläft an roter Ampel ein

Neuss : Wuppertaler Autofahrer schläft an roter Ampel ein

Durch sein ungewöhnliches Verhalten zog der Autofahrer aus Wuppertal die Aufmerksamkeit der Polizei auf sich. Er stand an einer roten Ampel und auch als es grün wurde, setzte er seine Fahrt nicht fort.

Eine Polizeistreife war am Sonntagmorgen gegen 6.45 Uhr auf der Stephanstraße in Neuss unterwegs, als sie einen Pkw entdeckten, der an einer roten Ampel stand. Keine ungewöhnliche Situation, doch auch als die Ampel grün wurde, blieb das Auto stehen anstatt die Fahrt fortzusetzen. Das veranlasste die Beamten zu einer Kontrolle.

Dabei stellten sie fest, dass der Fahrer bei laufendem Motor hinter seinem Steuer saß und schlief. Die Einsatzkräfte weckten den 34-Jährigen, der nach ihren Angaben einen orientierungslosen und verwirrten Eindruck machte. Wie die Beamten mitteilen, ergab ein Drogenvortest, dass der Mann aus Wuppertal unter Einfluss von Drogen stand. Daraufhin wurde er mit auf die Wache genommen, wo eine Blutprobe entnommen und der Führerschein beschlagnahmt wurde.

Auf den Wuppertaler wartet nun ein Verfahren wegen Fahrens unter Drogeneinfluss, erklärt die Polizei.

(red)
Mehr von Westdeutsche Zeitung