Anpassung in Neuss Stadt will Kirmes-Gebühren erhöhen

Neuss · Die Stadt plant eine Anpassung der Standentgelte um 30 Prozent. Nun sollen Schausteller gehört werden.

Die große Neusser Kirmes ist Jahr für Jahr ein Publikumsmagnet.

Die große Neusser Kirmes ist Jahr für Jahr ein Publikumsmagnet.

Foto: Simon Janßen

(jasi) Auf Schausteller kommen im kommenden Jahr höhere Gebühren zu als zuletzt. Die Stadt schlägt eine Anpassung der Entgelte um 30 Prozent vor, „um den Preissteigerungen der letzten Jahre entgegenzuwirken“, wie es in einer Mitteilung heißt. Insbesondere in den Geschäftsaufwendungen seien die Belastungen stark angestiegen. Konkret erwähnt werden unter anderem die gestiegenen Kosten für die Umsetzung der Sicherheitskonzepte. Insbesondere bei den Wasser-Untersuchungen (Beprobungen) seien die jährlichen Kosten zudem aufgrund nicht zu kalkulierender Nachbeprobungen bei einer festgestellten Verkeimung stark gestiegen. Weiterhin habe die allgemeine inflationsbedingte Kostensituation zugenommen.