Wegen Beschwerden in Gewerbegebieten Bekommt Neuss einen Lkw-Autohof?

Neuss · In der Vergangenheit kam es in Neusser Gewerbegebieten immer wieder zu Beschwerden – insbesondere wegen Hinterlassenschaften von Lkw-Fahrern. Nun prüft die Stadt Flächen für einen Autohof.

Auf der Suche nach einem passenden Standort für den Lkw-Autohof sind insbesondere private Flächen in Prüfung.

Auf der Suche nach einem passenden Standort für den Lkw-Autohof sind insbesondere private Flächen in Prüfung.

Foto: dpa/Klaus-Dietmar Gabbert

(jasi) Lkw, die im absoluten Halteverbot parken; Fahrer, die in Gebüschen ihre Notdurft verrichten, Reparaturen vornehmen oder Körperhygiene betreiben: In der Vergangenheit kam es in Neusser Gewerbegebieten immer wieder zu Beschwerden wegen solcher Beobachtungen. Die Mitutoyo Europe GmbH – ein weltweit agierender Messtechnik-Anbieter – stellte wegen der geschilderten Probleme zuletzt sogar ein 20-Millionen-Euro-Neubauprojekt an ihrem jetzigen Standort an der Borsigstraße in Frage. Die Verschmutzungen seien zu einem gewissen Zeitpunkt derart eklatant gewesen, dass man sich sogar geschämt habe, Kunden an die Borsigstraße einzuladen und stattdessen auf einen anderen Ort auswich.