So wird der „Startup-Markt +“ in Neuss Die Vielfalt junger Unternehmen erleben

Neuss · Am 4. Juni finden die zweite Auflage des „Startup-Marktes“ im Rheinischen Landestheater statt.

Stellten das Programm vor (v.l.): Helga Miegel, Christian Weber und Johanna Gatzke.

Stellten das Programm vor (v.l.): Helga Miegel, Christian Weber und Johanna Gatzke.

Foto: Andreas Woitschützke

(-ah) Zusammen mit dem Neusser Amt für Wirtschaftsförderung unterstützen die ehrenamtlich arbeitenden „Gründersterne“ Existenzgründer im Rhein-Kreis seit 2022. Jetzt machen sie auf eine Veranstaltung aufmerksam, die alle Gründer, aber auch Unternehmen und jeden interessierten Bürger einlädt, die Startup-Szene seiner Stadt einmal kennenzulernen. Denn für den 4. Juni laden die beiden Veranstalter zum „Startup-Markt +“ ins Rheinische Landestheater. Im dortigen Foyer können sich zukünftige und alteingesessene Firmengründer vorstellen und Kontakte miteinander knüpfen.

„Neuss ist geprägt vom Mittelstand“, sagt Johanna Gatzke, Leiterin des Amtes für Wirtschaftsförderung, „der Startup-Markt + soll eine Möglichkeit für alle Bürger bieten, zu sehen, welche spannenden Unternehmen wir haben.“ Mutig findet Gatzke, dass sich trotz der Kriege und Krisen in der Welt immer noch mehr Menschen selbstständig machen. In Neuss wachse die Zahl der Startups kontinuierlich, zwischen 2022 und heute gab es 650 neue Gewerbeanmeldungen.

Helga Miegel ist ein sogenannter Gründerstern und erklärt ihre Arbeit so: „Wir sind eine Art Lotse innerhalb der Verwaltung für die Gründer, wir können als erste Ansprechpartner grundlegende Fragen beantworten, wie die nach dem Portfolio und der Förderung. Dann werden sie weitergeleitet an die Wirtschaftsförderung der Stadt.“ Das findet zum Beispiel während eines Kaffeeklatsches statt oder eines speziellen Termins fürs „Pitching“. Die „Gründersterne“ bilden als siebenköpfiges Team dabei verschiedene Aufgabenbereiche ab, von Teamentwicklung über Versicherungsberatung hin zu Mediendesign und Handelsrecht ist vieles dabei, was junge Unternehmen brauchen. Christian Weber unterstützt die Startups bereits bei der Existenzgründung und freut sich, dass nicht nur digitale Jung-Unternehmen Startups genannt werden dürfen, sondern durchaus altehrwürdige Gewerke wie die der Schuhreparatur wieder in Mode kommen.

Der Startup-Markt + am 4. Juni ist eine Kooperation mit der Startup-Woche in Düsseldorf, die vom 3. bis 7. Juni stattfindet. In diesem Jahr ist der Markt größer geplant: neben dem Netzwerken an den Ständen im Foyer gibt es Beratung durch die „Gründersterne“. Für das „Come together“ am Abend haben die Veranstalter den bekannten Neusser DJ „Greco“ gewonnen.

Interessierte Startups und innovative Unternehmen können sich bis zum 30. April als Aussteller für den Markt anmelden unter: [email protected] oder unter der Rufnummer: 02131/903101. Mehr über die Arbeit der „Gründersterne“ gibt es unter: www.gruendersterne.de.

(-ah)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort