1. NRW
  2. Rhein-Kreis Neuss
  3. Neuss

Neuss: So tickt das nächste Prinzenpaar Bernd Heck und Cornelia Breuer-Heck

Bernd Heck und Cornelia Breuer-Heck aus Neuss : Neues Prinzenpaar schon gewählt

Karnevalisten lassen nichts anbrennen und küren Cornelia Breuer-Heck und Bernd Heck zu den Majestäten für die kommende Session.

Bis zum „Elften im Elften“ darf das amtierende Neusser Prinzenpaar Kalli I. Geißler und seine Novesia Mandy I. Gilles noch seine Regentschaft genießen, doch die Karnevalisten sind ihrer Zeit voraus: In der jüngsten Versammlung der 24 im Karnevalsausschuss vertretenen Gesellschaften wählten die Delegierten mit Bernd Heck und Cornelia Breuer-Heck bereits das Prinzenpaar für die Session 2019/2020. Im November werden Kalli und Mandy verabschiedet und das neue Prinzenpaar offiziell vorgestellt.

Ein verjüngter Vorstand mit einem neuen Vizepräsidenten Markus Titschnegg (Titschy), mit dem Holiday Inn eine neue Hofburg, mit der Halle in Büttgen eine neue Wagenbauhalle, mit „Wir sind alle Nüsser“ ein neues Motto und jetzt ein designiertes Prinzenpaar – der Neusser Karneval geht mit Schwung die anstehenden Termine an. Präsident Jakob Beyen: „Wir sind stolz darauf, dass wir eine erfolgreiche Session gestaltet haben, mit hoher Akzeptanz in der Bevölkerung, bunter Vielfalt und vielen Terminen auch in sozialen Einrichtungen.“

Die blauen Funken feiern
in diesem Jahr ihr Jubiläum

Doch schon jetzt heißt es, die nächste Session zu planen: „Viele Aufgaben warten auf uns. Die Wahl von Bernd und Cornelia Breuer-Heck als Nachfolge-Prinzenpaar war ein Baustein, der besonders in das Jubiläum der Blauen Funken passt.“

„Bernd, möchtest du mein Prinz werden?“, hatte „Conny“ Breuer-Heck 2018 schon einmal vorsichtig das Thema angeschnitten. Dass sie selbst einmal Novesia sein wollte – keine Überraschung bei ihrem karnevalistischen Hintergrund. Als Mitgründerin der Novesia-Garde, Solo-Mariechen der Blauen Funken, Trainerin der Blauen Fünkchen bis zum Männer-Tanz und mit Trainer-C-Lizenz im Bereich Gardetanz hat sich die 39-jährige Diplom-Kauffrau dem Winterbrauchtum verschrieben. In der kommenden Session Novesia zu werden, hat einen weiteren Grund: 2019/2020 feiert sie zweimal elf Jahre Mitgliedschaft in der Novesia-Garde und ebensolange bei den Blauen Funken. Mit Tochter Franziska scheint der jecke Nachwuchs gesichert – die Vierjährige wurde am Karnevals-Samstag geboren.

Bernd Heck ist im Bläser-Korps Reuschenberg und im Jägerzug

Der ruhigere Pol in dieser Gemeinschaft ist Ehemann Bernd – was nicht bedeutet, dass er ein Brauchtumsverweigerer ist. Ganz im Gegenteil. Beruflich bei UPS in Diensten, ist Bernd Heck 25 Jahre als aktives Mitglied im Regiments-Bläser-Korps Reuschenberg über die Straßen gezogen und marschiert seit einem Jahr als Höness mit dem Blumenhorn im Neusser Jägerzug Waidmannsheil 1936. Der Novesia-Garde der Blauen Funken gehört er seit 2012 an. „Ich bin mit dem Sommerbrauchtum groß geworden. Meine Frau hat mich auch für das Winterbrauchtum begeistert. Wir sind durch und durch Karnevalsjecken und werden unsere Zeit genießen“, so der 47-Jährige.

Damit alles glatt läuft, stehen neben dem Präsidium mit Prinzenführer der Novesia Adjutantinnen und dem Prinz wechselweise ebenfalls Adjutanten zur Seite