Neuss: Irmgard Feldhaus ist gestorben

Neuss: Irmgard Feldhaus ist gestorben

Neuss. Im Alter von 90 Jahren ist am 8. August die langjährige Direktorin des Neusser Clemens-Sels-Museums, Dr. Irmgard Feldhaus, gestorben.

Irmgard Feldhaus stand dem städtischen Museum von 1949 bis 1985 vor und hat seinerzeit durch die Neukonzeption der Sammlung, die sich auf Nischen­pflege wie die Malerei des Internationalen Symbolismus kon­zentrierte, deutschlandweit Museumsgeschichte geschrieben.

Ihr Name ist auch verbunden mit dem im Februar 2010 eröff­neten Feld-Haus auf der Raketenstation im Kulturraum Hombroich, einer Dependance des Clemens-Sels-Museums.

In dem Museum für Populäre Druckgrafik hat die eigene Samm­lung von Irmgard Feldhaus mit über 5000 Objekten eine Heimat gefunden.