NRW Neusser retten Vögel aus Hochwasser

Rosellerheide · Das „Federheim“ in Rosellerheide hat Tiere aufgenommen, die den Wassermassen nicht entkommen konnten. Aufwendig ist vor allem die Reinigung des Gefieders.

 Kurz nach der Rettung ist das Gefieder der Gans verunreinigt. Das Öl muss vorsichtig rausgewaschen werden.

Kurz nach der Rettung ist das Gefieder der Gans verunreinigt. Das Öl muss vorsichtig rausgewaschen werden.

Foto: Babette/Babette Terveer

Erst vor wenigen Monaten hat der „Tierschutzverein „Notpfote Animal Rescue“ das bundesweit erste Gefieder-Tierheim eröffnet. Dass der Bedarf einer solchen Einrichtung vorhanden ist, beweist schon die Zahl von rund 160 Vögeln (viele davon sind noch Küken), die derzeit auf der großen Fläche hinter dem Haus der Vereinsvorsitzenden Babette Terveer in Rosellerheide aufgepäppelt werden.