Neuss-Grefrath: Markus Krüll ist der neue Kronprinz der Bruderschaft

Schützenfest in Grefrath : Markus Krüll ist neuer Kronprinz

Die Grefrather Sebastianer feiern gelungenes Schützenfest.

Mit dem 63. Schuss stand es fest: Die St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft hat mit Markus Krüll (48) vom Jägerzug „Flotte Boschte“ und Gattin Nala (46) ein neues Kronprinzenpaar und mit Frank und Lis Demuth ein Königspaar, das sich nun auf ein aufregendes Regierungsjahr freuen darf. Zum Start in die festlichen Tage hatte der Kindergarten St. Stephanus ein schmuckes Kindergartenregiment aufgestellt, angeführt von Oberst Miko und dem kleinen Königspaar Minou und Leo. Die Jungschützen waren bei einem ersten Umzug mit ihren zukünftigen Repräsentanten Charly Reuschenbach vom Jägerzug „Hammer Haade“ als neuer Bruderschaftsprinz und Janus Coenen von den Jägertellschützen als neuer Schülerprinz vertreten.

Viele Mitglieder
wurden geehrt

Bereits der Sonntag war prall gefüllt mit Festhochamt, Frühschoppen, Umzug, der ersten großen Parade und abschließendem Tanzvergnügen. Viele Schützen durften sich über den Königsorden von Frank I. Demuth freuen, andere über hohe Orden des Bundes der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften. Bezirksbundesmeister Andreas Kaiser zeichnete Stefan Drenkelfuß, Harald Kurzbach, Marcus Longerich, Michael Spelter und Viktor von Holtum mit dem silbernen Verdienstkreuz aus. Den hohen Bruderschaftsorden erhielten die Brüder Michael und Peter Bellen sowie Rolf Nilgen. Kaiser zeichnete als Höhepunkt Markus Krüll mit dem St.-Sebastianus-Ehrenkreuz aus – eine besonders seltene Auszeichnung. Präsident Reiner Kivelitz wurde Ehrenmitglied der Edelknaben. Die Bruderschaft selbst ehrte den Grenadierzug „Mer halde Pohl“ und die 1. Jägerfahnenkompanie für 70-jährige und den Jägerzug „Grefrather Stolz“ für 50-jährige Treue. 50 Jahre dabei sind Peter Blasius und Dietmar Raskop.

 Genauso traditionell wie die Tage beginnen, lädt die Stadt Neuss Pfingstmontag zum Empfang mit vielen Ehrengästen in das Pfarrheim ein. Für Bürgermeister Rainer Breuer eine Vorlage, Grefrath als Stadtteil mit Geschichte, Gemeinschaft und guten Chancen zur Weiterentwicklung zu loben. Und mit Präsident Reiner Kivelitz einen großartigen Menschen, den er schon als Schüler geschätzt habe. Eine prächtig geschmückte Königsallee, sehenswerte Blumenhörner und ein mustergültig marschierendes Regiment sowie das Pfänder- und Königsschießen waren die Zutaten für einen weiteren gelungenen Tag. ho

Mehr von Westdeutsche Zeitung