Neuss: Feuerwehr löscht Brand in Psychiatrie

Feuerwehreinsatz : Feuerwehr löscht Brand in Psychiatrie - Patienten müssen evakuiert werden

Die Feuerwehr musste am Freitagvormittag zu einem Brand in einer Psychiatrie ausrücken. Auf der geschlossenen Station hatte es ein Feuer gegeben.

Nach eigenen Angaben wurde die Feuerwehr gegen 14.22 Uhr zu einem Brand in einer psychiatrischen Klinik an der Nordkanalallee gerufen. Schnell stellte sich heraus, dass es in einem Patientenzimmer der geschlossenen Station brannte, so die Beamten. Der Rauch hatte sich bereits bis in das Treppenhaus, den Innenhof und die angrenzenden Stationen ausgebreitet, so dass die Einsatzkräfte Verstärkung forderten.

Während das restliche Gebäude geräumt wurde, machten sich die Feuerwehrleute auf die Suche nach drei vermissten Personen. Die Vermisstenmeldung bestätigte sich glücklicherweise nicht und so konnten die Feuerwehrleute mit dem Löschen beginnen. Die betroffenen Patienten wurden vom Pflegepersonal vorübergehend in einer Sporthalle untergebracht. Die 66 evakuierten Personen wurden anschließend vom Rettungsdienst untersucht. Ein Patient musste ambulant behandelt werden, erklären die Beamten.

Nach insgesamt einer Stunde konnte der Einsatz erfolgreich beendet werden und die Patienten zurück auf ihre Stationen gebracht werden.

(red)
Mehr von Westdeutsche Zeitung