NRW Baden im Rhein kann schnell sehr gefährlich werden

Uedesheim · Der Sommer ist da, und damit sofort der Wunsch nach nasser Abkühlung – auch im Rhein. Für die mobile Wachstation der DLRG Ortsgruppe Neuss bedeutet das erhöhte Wachsamkeit.

 Florian Rink von der DLRG Ortsgruppe Neuss beobachtet den Rhein und das Ufer genau, Meter für Meter.

Florian Rink von der DLRG Ortsgruppe Neuss beobachtet den Rhein und das Ufer genau, Meter für Meter.

Foto: Stefan Büntig

Der „Rheinadler Neuss“ ist startklar. Das Motorrettungsboot der Neusser Ortsgruppe der DLRG in Uedesheim hat bereits am vergangenen Wochenende seine ersten Patrouillenfahrten unternommen. Das wird auch am kommenden Wochenende der Fall sein, auch wenn der Wetterdienst für Samstag eher mäßige Temperaturen ankündigt. „Samstag ab 13 und Sonntag ab 9 Uhr und dann je nach Wetterlage bis in die späten Abendstunden fahren wir sicher alle zwei Stunden mit dem Boot raus“, sagt Florian Rink von der Ortsgruppe. Die „Tour“ umfasst das Gebiet vom Neusser Industriehafen bis Höhe Silbersee.