Opfer aus Neuss Zwei Angeklagte mit positivem Corona-Test

Neuss · Wegen positiver Schnelltests konnten zwei Angeklagte nicht erscheinen. Das sorgt für Wirbel im Zeitplan.

 Der Prozess findet vor dem Landgericht Mönchengladbach statt. Erwartet wird auch die Aussage des Opfers aus Neuss.

Der Prozess findet vor dem Landgericht Mönchengladbach statt. Erwartet wird auch die Aussage des Opfers aus Neuss.

Foto: Bauch, Jana (jaba)

Im Prozess um den mutmaßlichen Mordversuch an einem 39-jährigen Mann aus Neuss gibt es am Landgericht Mönchengladbach unerwartete Corona-Turbulenzen. Auf der Anklagebank blieben zwei Plätze am Montag überraschend leer. Die Rechtsanwälte der beiden Angeklagten berichteten von deren positiven Corona-Schnelltests. Jetzt droht der Terminplan gründlich durcheinander zu geraten.