1. NRW
  2. Rhein-Kreis Neuss
  3. Neuss

Neuss: CDU und Grüne fordern ebenfalls Fahrradstellplätze

Für die Innenstadt in Neuss : Mehr Plätze für Fahrräder avisiert

Die Neusser Politiker wollen beim Thema Fahrradplätze offenbar zusammenarbeiten.

Es klingt nach einer Seltenheit im Wahlkampfjahr. Macht die Neusser Politik tatsächlich gemeinsame Sache? Zeichnet sich da wirklich fraktionsübergreifendes Engagement ab, um einem Anliegen von Anwohnern gerecht zu werden? Bei der Thematik „Fahrradabstellflächen“ in der Neusser Innenstadt scheint es derzeit so zu sein. Die SPD hatte bereits in der vergangenen Woche zu einem Vor-Ort-Gespräch an der Drususallee geladen – mit Vertretern vom Amt für Stadtplanung, dem ADFC sowie Anwohnern und Vermietern.

An besagter Stelle soll es in der Vergangenheit „massenweise“ zu Fahrraddiebstählen gekommen sein. Die Polizei sprach von insgesamt sieben Taten in dem genannten Bereich in den vergangenen 14 Monaten. Die Teilnehmer betonten unisono, dass überdachte und abschließbare Abstellmöglichkeiten eine gute Lösung wären, um die Diebstahlproblematik einzudämmen. Die Beteiligten sind so verblieben, dass die Stadtverwaltung das Thema im kommenden „Arbeitskreis Rad & Fuß“ am Donnerstag, 26. März, aufrufen wird.

Doch die Koalition bestehend aus CDU und Grünen hat sich jetzt ebenfalls dieses Themas angenommen – und hat sogar einen Antrag für den kommenden Planungsausschuss am Mittwoch, 18. März, formuliert. Mit diesem soll die Verwaltung beauftragt werden, zu prüfen, wo und mit welchem zeitlichen und finanziellen Aufwand im erweiterten Neusser Innenstadtbereich weitere Fahrradabstellanlagen eingerichtet werden können.

SPD-Fraktionsvorsitzender teilt einen kleinen Seitenhieb aus

Bis zur Sitzung des Planungsausschusses am 17. Juni sollen Vorschläge zur Entscheidung vorgelegt werden. „Die Einrichtung von Fahrradabstellanlagen wäre ein weiterer Baustein für die notwendige Mobilitätswende und ein Beitrag zu den von der Stadt ausdrücklich angestrebten Klimazielen“, heißt es in der Antragsbegründung. Auf die Diebstähle wird allerdings nicht eingegangen. Der SPD-Fraktionsvorsitzende Arno Jansen begrüßt zwar, dass die Koalition das Thema ebenfalls aufgreift, teilt jedoch einen kleinen Seitenhieb aus. „Natürlich ist erkennbar, dass CDU und Grüne jetzt plötzlich auch auf den Zug aufspringen wollen, aber wir freuen uns, dass das Thema vorankommt.“ Auf eine Debatte um das in politischen Diskussionen oft besungene „Ersterfindungsrecht“ habe die Neusser SPD kein Interesse.

Fahrradboxen gibt es in Neuss unter anderem an der Straßenbahnhaltestelle Stadthalle. Dort hat die Verwaltung im vergangenen Jahr acht Fahrradboxen installiert. Die Stahlblech-Kästen sollen Räder vor Wetter, Vandalismus und Diebstahl schützen. Es werden wohl nicht die einzigen in der City bleiben.