1. NRW
  2. Rhein-Kreis Neuss
  3. Neuss

Neuss: Baumaßnahme am Grüner Weg in Gnadental beginnt am 24. August

Sanierung und Umgestaltung in Neuss : Grüner Weg wird ab 24. August umgestaltet

Der Start für die umfangreiche Sanierung und Umgestaltung des Grünen Wegs steht bevor. Die Kosten: fünf Millionen Euro.

(abu) Der Beginn der Bauarbeiten am Grüner Weg steht bevor. Los gehen soll es Montag, 24. August. Die umfangreiche Sanierung und Neugestaltung der Straße in Gnadental wird unter Federführung der Infrastruktur Neuss umgesetzt.

Dabei sollen auch Anwohnerwünsche einfließen, die bei einer Informationsveranstaltung im Dezember des vergangenen Jahres und im Nachgang dazu formuliert wurden. Wie die Infrastruktur Neuss mitteilt, werden diese Wünsche in der Ausbauplanung weitgehend berücksichtigt. Die Kanalsanierung zwischen Kölner Straße und Berghäuschensweg ist erforderlich, weil der bestehende Abwasserkanal schon fast 70 Jahre auf dem Buckel hat. Daher ist eine Sanierung erforderlich. Der Start der Kanal- und Straßenbaumaßnahme erfolgt mit den Vorarbeiten zur Kanalverlegung im Bereich Grüner Weg/Kölner Straße. Verkehrsteilnehmer sollten beachten, dass eine Einfahrt von der Kölner Straße in den Grünen Weg dann nicht mehr möglich ist. Der Grüne Weg wird ab Beginn der Arbeiten bis Gagelweg gesperrt. Die Zufahrt Konradstraße erfolgt über den Gagelweg.

Nach und nach wird die Baustelle dann von der Kölner Straße in Richtung Berghäuschensweg „wandern“. Bis zur Baustelle können Anlieger die Grundstücke bis auf Weiteres anfahren, heißt es von der Stadt.

Die Grundtsücke sind jederzeit zu Fuß erreichbar. Parallel zu den Arbeiten im nördlichen Bereich des Grünen Wegs wird aus Richtung Berghäuschensweg – bei halbseitiger Sperrung – eine Gas- und Wasserleitung in den Gehwegbereich bis Höhe Hausnummer 18 verlegt. Ein Begegnungsverkehr ist laut Infrastruktur Neuss aber jederzeit möglich.

Der Durchgangsverkehr von der Kölner Straße (B9) ist nicht von der Baumaßnahme betroffen. Die Einfahrt in die Wohngebiet nord- und südlich des Grünen Wegs ist über die sogenannte Ortsfahrbahn im Berghäuschensweg möglich. Wegen der Baumaßnahme können die Verkehrsbetriebe der Stadtwerke Neuss allerdings für die Dauer der Arbeiten die Haltestellen „Wacholderweg“ und „Weißdornweg“ auf dem Grünen Weg nicht anfahren. Die Buslinie 849 wird daher ab Alexianerplatz über den Berghäuschensweg umgeleitet. Die Haltestellen „Sels“, „Dunanstraße“ und „Humboldtstraße“ auf der Kölner Straße entfallen. Ersatzhaltestellen auf der Umleitungsstrecke Berghäuschensweg sind „Alexianerplatz 3“, „Meertal“, „Konradstraße“ und „Grüner Weg“. Feuerwehr und Rettungskräfte können die Grundstücke zu jeder Zeit erreichen. Die Kosten für die voraussichtlich zwei Jahre dauernde Maßnahme sind mit rund fünf Millionen Euro kalkuliert, sie könnten allerdings wegen möglicher archäologischer Funde länger dauern.

(abu)