1. NRW
  2. Rhein-Kreis Neuss
  3. Neuss

Neukirchen: Neue Heimat für die SG-Fußballer

Neukirchen: Neue Heimat für die SG-Fußballer

Der Kunstrasenplatz wird am Wochenende direkt von allen Jahrgängen bespielt.

Grevenbroich. Am Freitag, 11. Juni, ist es soweit: Wenn um 17 Uhr der neue Kunstrasenplatz an der Viehstraße eröffnet wird, hat die Fußballabteilung der SG Neukirchen/ Hülchrath endlich eine neue sportliche Heimat.

Gemeinsam mit Bürgermeisterin Ursula Kwasny und dem 1. Beigeordneten Michael Heesch wird Friedel Netzer, Vorsitzender des Vereins, die Gäste auf der Sportanlage Neukirchen begrüßen. Im Anschluss wird das neue Spielfeld bei zahlreichen Spielen strapaziert.

Nicht nur Vereinsmitglieder treten gegeneinander an: Gleich um 17.30 Uhr treffen die Mitglieder der städtischen Betriebssportgemeinschaft auf eine Auswahl mit Grevenbroicher Politikern. Um 18 Uhr beginnt ein Bürgerturnier, zu dem sich bereits 20 Mannschaften angemeldet haben.

Auch am Samstag bekommt der neue Kunstrasenplatz keine Ruhepause: Ab 9.30 Uhr finden Turniere der C- und F 2002-Jugend statt, bevor dann ab 14 Uhr die Bambini- und E 2000-Jugendteams auf Torjagd gehen. Der Sonntag gehört ab 9.30 Uhr den Jahrgängen der D 97- und E 99-Mannschaften. Zum Abschluss messen dann die D 98-Junioren auf dem neuen Grün ihre Kräfte.

Bislang mussten die 341 Mitglieder der SG, von denen sich 128 auf die 72 Jugendteams verteilen, den gesamten Spiel- und Trainingsbetrieb auf zwei Naturrasenfeldern abwickeln. Dadurch kam es vor allem in den Wintermonaten häufig zu Spielausfällen. Im August 2009 wurden dann 555.000 Euro aus dem Konjunkturpaket II für den neuen Kunstrasenplatz bereitgestellt.