Neuss: Nachbarschaftsstreit eskaliert - 68-Jähriger greift zum Messer

Neuss: Nachbarschaftsstreit eskaliert - 68-Jähriger greift zum Messer

Neuss. Nach Angaben der Polizei eskalierte am Dienstagmittag ein Nachbarschaftsstreit und ein Beteiligter (68) griff zum Messer. Gegen 12.30 Uhr gab es zwischen zwei Bewohnern eine Auseinandersetzung, anscheinend über Essensreste im Garten, wie die Beamten nach ersten Erkenntnissen mitteilen.

Weiterhin heißt es, der 68-Jährige habe sich so von seinem Nachbarn (49) bedroht gefühlt, dass er mit einem Küchenmesser auf ihn los ging und zustach.

Der Verletzte konnte sich in seine Wohnung retten und betätigte von dort aus den Notruf. Er wurde mit Stichwunden in ein Krankenhaus gebracht. Der andere Bewohner wurde vorerst festgenommen, durfte das Präsidium aber nach seiner Vernehmung wieder verlassen. Die Ermittlungen der Polizei dauern aber weiter an. red