Lagerhalle brennt in Neuss - Feuerwehr warnt vor großer Rauchentwicklung

Große Rauchentwicklung : Lagerhalle brennt in Neuss - Feuerwehr warnt vor großer Rauchentwicklung

In Neuss ist eine Lagerhalle am Freitagabend in Brand geraten. Die Feuerwehr warnt die Anwohner in Grimmlinghausen und Gnadental vor großer Rauchentwicklung.

Das 120 Quadratmeter große Gebäude im Neusser Stadtteil Taubental fing am frühen Freitagabend Feuer. Der Notruf ging bei der Feuerwehr gegen 19.00 Uhr ein. Inzwischen ist der Brand unter Kontrolle. Die Feuerwehr ist mit Nachlöscharbeiten beschäftigt, die wohl mindestens bis in die Morgenstunden dauern werden. Personen wurden nicht verletzt.

„Es sind 154 Einsatzkräfte am Habichtweg vor Ort“, teilte der Sprecher der Neusser Feuerwehr unserer Zeitung mit. „Die Lagerhalle ist einsturzgefährdet. Zusammen mit dem THW reißen wir für die Nachlöscharbeiten Wände raus“, sagte der Sprecher.

Große Rauchentwicklung

Wegen der großen Rauchentwicklung wurde die Bevölkerung am Abend über die WarnApp Nina gewarnt, Fenster und Türen zu schließen. Zudem informierte die Feuerwehr die Bevölkerung über Lautsprecherdurchsagen. Betroffen waren der Bereich Gnadental und Grimlinghausen. Später am Abend konnte Entwarnung gegeben. „Wir konnten keine schädlichen Stoffe in der Luft feststellen, führen aber nach wie vor Luftmessungen durch“, sagte der Sprecher gegen 22.30 Uhr. Zu keiner Zeit habe ein Gefährdung für die Bevölkerung bestanden. Trotzdem könne es noch zu Geruchsbeästigungen im Stadtteil Grimmlinghausen kommen.

Großbrand auch in Krefeld

Am selben Abend kommt es in einer Entsorgungsfirma in Krefeld-Linn zu einem Großbrand. 500 Tonnen Müll, darunter auch Kunststoffe und Gewerbeabfälle, brennen in einer Lagerhalle der EGN. Die Krefelder Feuerwehr muss Kräfte aus dem Kreis Wesel und Kleve heranziehen. Auch hier warnte die Feuerwehr die Bevölkerung vor dem Rauch. Um Mitternacht war das Feuer noch nicht unter Kontrolle.

(red)
Mehr von Westdeutsche Zeitung