Rheinland Klinikum und Johanna-Etienne-Krankenhaus Das sind die Folgen der Krankenhausreform für den Rhein-Kreis Neuss

Rhein-Kreis · Das Land Nordrhein-Westfalen treibt seine Krankenhausreform voran. Welche Behandlungen und Leistungen Kliniken im Rhein-Kreis Neuss künftig noch anbieten sollen – und welche nicht.

 Operieren mit Unterstützung des Roboters Da Vinci im Neusser Lukaskrankenhaus: Das Land hat jetzt seine Vorstellungen für eine Verteilung von Behandlungen auf Kliniken landesweit veröffentlich.

Operieren mit Unterstützung des Roboters Da Vinci im Neusser Lukaskrankenhaus: Das Land hat jetzt seine Vorstellungen für eine Verteilung von Behandlungen auf Kliniken landesweit veröffentlich.

Foto: Ulla Dahmen/Lukaskrankenhaus

Das Land NRW macht ernst mit der Krankenhausreform und drängt auf eine Spezialisierung. Das Gesundheitsministerium hat jetzt seine Pläne offengelegt. Im Vorfeld hatten die Krankenhäuser Gelegenheit, Fallzahlen für einzelne medizinische Leistungen zu beantragen. Dem hat das Land jetzt seine Vorstellungen gegenübergestellt. Noch haben die Krankenhäuser bis August Gelegenheit zum Widerspruch und zu Nachverhandlungen. Erst Ende des Jahres will das Land die endgültigen Bescheide an die Kliniken verschicken.