Korschenbroich im Lauffieber

Korschenbroich im Lauffieber

Zum 21.Internationalen City-Lauf haben sich bislang 2300 Läufer angemeldet.

Korschenbroich. Der Korschenbroicher City-Lauf hat die Lizenz zum Gewinnen. Das liegt nicht nur daran, dass die Veranstaltung nicht verschoben wurde, obwohl dies in Düsseldorf, wo am gleichen Tag der Brückenlauf stattfindet, gefordert wurde. Es liegt auch daran, dass Spitzenläufer die Möglichkeit haben, sich durch den Lauf in die Landesrekordlisten einzutragen.

Denn die Strecke über zehn Kilometer ist vom Leichtathletikverband des Landes NRW exakt vermessen worden. "Das dürfte viele hochrangige Läufer nach Korschenbroich locken", freut sich Hauptorganisator Hans-Peter Walther.

Vor allem bei schönem Wetter locke der Stadtkern mit einem schnellen Rundlauf von knapp anderthalb Kilometern Strecke, die dann von den Läufern auf den langen Distanzen mehrfach bewältigt werden müssen. Doch wer sich nicht fit für die zehn Kilometer fühlt, kann auch eine fünf Kilometer lange Strecke bewältigen. Der erste Startschuss fällt am 26. April um 11.45 Uhr mit dem Volkslauf für Familien, zu dem über 1000 Teilnehmer erwartet werden.

Später folgen die Wettbewerbe für fünf Kilometer Männer und fünf Kilometer Frauen sowie einzelne Disziplinen für Rennbiker und Inline-Skater. Am Nachmittag gibt es einen Lauf über zehn Kilometer für Hobbyläufer und den Zehn-Kilometer-Lauf der Asse. Walther: "Daran sollte nur teilnehmen, wer diese Distanz in weniger als 35 Minuten bewältigen kann."

In den vergangenen Wochen hatte es ein Tauziehen zwischen dem Veranstalter in Korschenbroich, der City-Lauf GmbH, und den Veranstaltern des Düsseldorfer Brückenlaufs gegeben, bei dem die Düsseldorfer jedoch die Waffen strecken mussten. Ihr Termin, eigentlich für den Sommer geplant, war erst wenige Wochen zuvor in den April verlegt worden. "Wir können aus logistischen Gründen den Lauf nicht an einem anderen Termin stattfinden lassen", hatte auch Hans-Peter Walther auf die Durchführung am 26. April beharrt. An diesem Tag wird die Korschenbroicher Innenstadt zum großen Teil für den Verkehr gesperrt sein. Ausreichend Parkmöglichkeiten sind unter anderem am Schwimmbad und am Gymnasium Don Bosco vorhanden, die Zufahrten sind ausgeschildert.