Katholische Kirche in Neuss Pfarreien vereinen sich in neuem Logo

Neuss · Die Statue des Heiligen Quirinus ist fest im kulturellen Gedächtnis der Neusser verankert. Das nutzt nun auch die katholische Kirche.

 Bei der Vorstellung des neuen Logos (v.l.): Oberpfarrer Andreas Süß, Rolf D. Lüpertz als Quirinus und Pastoralreferent Christian Deppe.

Bei der Vorstellung des neuen Logos (v.l.): Oberpfarrer Andreas Süß, Rolf D. Lüpertz als Quirinus und Pastoralreferent Christian Deppe.

Foto: Andreas Woitschützke

Seit September 2021 hat die katholische Kirche in Neuss die Gestalt eines Sendungsraumes, der drei Seelsorgebereiche mit zwölf Gemeinden umfasst. Ein verbindendes Element mit hohem Wiederkennungs- und Identifikationswert wurde unbedingt gebraucht – dieser Gedanke war Oberpfarrer Andreas Süß seit Aufnahme seiner Tätigkeit im Herbst vergangenen Jahres direkt klar.